Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stade

26.06.2014 – 13:55

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Unbekannte Autofahrerin fährt Kind an und flüchtet - Polizei sucht ältere Dame als Zeugin, Container mit Hausmüll gerät in Brand - Feuer schnell unter Kontrolle

POL-STD: Unbekannte Autofahrerin fährt Kind an und flüchtet - Polizei sucht ältere Dame als Zeugin, Container mit Hausmüll gerät in Brand - Feuer schnell unter Kontrolle
  • Bild-Infos
  • Download

Stade (ots)

1. Unbekannte Autofahrerin fährt Kind an und flüchtet - Polizei sucht ältere Dame als Zeugin

Am Dienstagnachmittag gegen 13:20 h kam es auf der Bremervörder Straße in Stade zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine bisher unbekannte Autofahrerin von der Unfallstelle flüchtete ohne sich um den von ihr angefahrene Radfahrer zu kümmern.

Die Autofahrerin war zu dem Zeitpunkt aus Richtung B 74 kommend in Richtung Krankenhaus unterwegs und wollte in Höhe der Ampelkreuzung Bremervörder Straße/Am Schwarzen Berg/Bielfeldtweg nach links in den Bielfeldtweg abbiegen. Dabei übersah sie offenbar den 10-jährigen Radfahrer, der ordnungsgemäß auf den Radweg fuhr und somit Vorfahrt hatte.

Der Junge konnte konnte einen Zusammenstoß nur knapp vermeiden und kam dabei zu Sturz. Er wurde leicht verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Die Autofahrerin setzte mit ihrem gelben Auto derweil ihre Fahrt fort, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Gegen sie wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.

Die Polizei sucht nun eine ältere Dame als Zeugin, die hilfreiche Beobachtungen gemacht haben könnte sowie weitere Zeugen, die Angaben zu der Unfallverursacherin machen können.

Diese werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215 zu melden.

2. Container mit Hausmüll gerät in Brand - Feuer schnell unter Kontrolle

Am heutigen Mittag gegen 12.20 h wurde der Feuerwehr und der Polizei ein brennender LKW-Container mit Hausmüll im Abfallwirtschaftszentrum in Stade gemeldet.

Mitarbeiter des AWZ hatten bemerkt, dass Rauch aus dem offenen Container kam und geistesgegenwärtig schon mal mit einem Radlader eine Schaufel Erde auf das Feuer geworden.

Als die ersten, der ca. 20 eingesetzten Feuerwehrleute des 2. Zuges der Ortswehr Stade am Brandort eintrafen, konnten sie unter schwerem Atemschutz schnell das Feuer in dem Container mit Löschschaum und Wasser ablöschen.

Nach ersten Ermittlungen hatte eine Bürgerin/ein Bürger bei der Abgabe von Hausmüll dort einen unerlaubten Stoff mit eingeworfen, der dann durch eine entsprechende Reaktion den Brand ausgelöst hatte. Größerer Schaden ist durch das Feuer nicht entstanden, auch Passanten und Mitarbeiter auf dem Gelände des AWZ wurden nicht weiter in Mitleidenschaft gezogen.

Für die Dauer der Löscharbeiten wurde das Zentrum für ca. eine Stunde für den Publikumsverkehr gesperrt.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell