Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

10.02.2019 – 12:09

Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: 1. Autobahn, Schwerer Verkehrsunfall durch Reifenplatzer 2. Schneverdingen, Beleidigungen 3. Soltau, Sachbeschädigung durch Graffiti

Heidekreis (ots)

1. Autobahn, Beinahe-Unfall durch stark alkoholisierten Pkw-Fahrer:

Am Freitagnachmittag meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer einen Pkw, durch welchen mehrfach gefährliche Situationen auf der BAB 7 in Fahrtrichtung Hamburg im Bereich zwischen dem Walsroder Dreieck und Dorfmark verursacht wurden. Der 64-jährige Fahrer des Pkw hielt schließlich selbstständig auf einem Parkplatz an und konnte hier von Zeugen bis zum Eintreffen der Polizeibeamten am Weiterfahren gehindert werden. Bei deren Eintreffen stellte sich heraus, dass der Mann deutlich nach Alkohol roch. Weiterhin konnte er sich kaum eigenständig auf den Beinen halten, so dass von einer erheblichen Alkoholisierung ausgegangen werden muss. Ein Atemalkoholtest wurde verweigert. Dem Pkw-Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Es wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt.

2. Autobahn, Schwerer Verkehrsunfall durch Reifenplatzer:

Am frühen Sonntagmorgen geriet ein 32-jähriger Hannoveraner mit seinem Pkw BMW auf der BAB 7 zwischen Schwarmstedt und Berkhof ins Schleudern nachdem ein hinterer Reifen seines Pkw während der Fahrt platzte. Er kollidierte mit der rechten Schutzplanke. Hierbei wurde auch eine dort stehende Notrufsäule beschädigt. Anschließend überschlug sich der Pkw und kam auf dem Dach liegend auf der Fahrbahn zum Stehen. Der Unfallbeteiligte konnte seinen Pkw eigenständig verlassen und wurde anschließend zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus nach Hannover verbracht. Insgesamt entsteht ein Sachschaden in Höhe von ca. 40.000 Euro.

3. Bad Fallingbostel, Reifen zerstochen:

Unbekannte zerstachen in der Nacht von Freitag auf Samstag alle vier Reifen eines Pkw Dacia, welcher in Bad Fallingbostel im Lindenweg auf einem Stellplatz vor einem Haus geparkt war. Hinweise hierzu bitte an das PK Bad Fallingbostel unter 05162/972-115.

4. Schneverdingen, Beleidigungen:

Am Abend des 09.02.2019 wird durch die Polizei ein fahrauffälliger Geländewagen im Stadtgebiet angehalten. Sofort kommt den Beamten der erheblich alkoholisierte Beifahrer, ein 41-jähriger Schneverdinger, entgegen und beginnt einen der Beamten massiv zu beleidigen. Die alkoholisierte Person konnte nicht beruhigt werden und versuchte fortan die Beamten an der Verkehrskontrolle zu hindern. Während der Beifahrer sich kurzer Zeit in eine nahegelegene Kneipe begeben hat, konnte die Verkehrskontrolle durchgeführt werden. Der Fahrzeugführer wies keine Auffälligkeiten auf. Ein Strafverfahren aufgrund der massiven Beleidigungen wurde eingeleitet. ------------------------------------------------------------------- Am Morgen des 10.02. kommt es bei einer Einsatzwahrnehmung in anderer Sache zu einem Verkehrsunfall in der Straße Seekamp in Schneverdingen. Der Streifenwagen der Schneverdinger Polizeistation wird durch einen rückwärts von einem Grundstück geführten Pkw beschädigt. Der Schaden im rechten hinteren Seitenbereich wird auf ca. 5000,- Euro geschätzt. Bei der Personenüberprüfung und Verkehrsunfallaufnahme wird eine Insassenkonstellation wie am Vorabend festgestellt. Und genauso wie tags zuvor werden durch den immer noch betrunkenen - und mittlerweile schon amtsbekannten - Beifahrer wiederholt Beleidigungen in Richtung der eingesetzten Beamten ausgesprochen. Diesen erwarten nun weitere Strafverfahren.

5. Pkw beschädigt:

Walsrode - Am Freitag, 08.02.2019, in der Zeit zwischen 17:15 Uhr und 17:35 Uhr, wurde auf dem Parkplatz im Stadtgraben in Walsrode bei einem parkenden Mercedes der Fahrzeugaußenspiegel beschädigt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde die Beschädigung durch einen bislang unbekannten Täter mutwillig hervorgerufen. Eine Beschädigung bei einem Parkvorgang wird aufgrund der Spurenlage ausgeschlossen. Der Schaden an dem Pkw wird durch die Polizei auf 300 Euro geschätzt. Die Polizei Walsrode erbittet Hinweise unter 05161-984480.

6. Betrunken Lkw gefahren:

Buchholz (Aller) - Am Freitag, 08.02.2019, fiel einer Polizeistreife auf der Schwarmstedter Straße in Buchholz (Aller) ein Lkw mit unsicherer Fahrweise auf. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 22-jährige polnische Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss stand. Eine Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 1,25 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Nach Entrichtung einer Sicherheitsleistung durfte er die Polizeiwache wieder verlassen.

7. Betrunken und ohne Führerschein mit dem Pkw unterwegs:

Hodenhagen - Am Freitagabend, gegen 21:46 Uhr, wurde in der Heerstraße in Hodenhagen nach Zeugenhinweisen ein 36-jähriger Mann aus Scheeßel mit seinem Pkw kontrolliert. Während der Kontrolle wurde neben einer offensichtlichen Alkoholisierung festgestellt, dass die Person seit dem Jahr 2001 nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Da der Fahrzeugführer einen freiwilligen Atemalkoholtest ablehnte, wurde diesem im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Es erwartet ihn nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr sowie wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

8. Betrunken Unfall verursacht:

Walsrode - Ein 27-jähriger Fahrzeugführer aus Westenholz befuhr am Sonntagmorgen gegen 05:30 Uhr die Moorstraße in Walsrode. Als er nach links in die Neue Straße einbiegen wollte, überfuhr dieser zunächst die bereits rot zeigende Ampel und geriet anschließend zum Teil auf die Gegenfahrbahn in der Neuen Straße. Hier kollidierte dieser mit einer bereits beim Anfahren befindlichen 33-jährigen Fahrzeugführerin. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Während der Unfallaufnahme stellte die Polizei bei dem Unfallverursacher eine Alkoholisierung von 1,39 Promille fest. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen sowie der Führerschein sichergestellt. Beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Die Schäden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf insgesamt 7.500 Euro.

9. Schneverdingen, Einbruchdiebstahl:

Am Freitagnachmittag kommt es im Heideweg in Schneverdingen zu einem Einbruch in ein Wohnhaus. Die unbekannte Täterschaft versucht zunächst eine rückwärtig gelegene Terrassentür aufzuhebeln. Da dies misslingt wird ein Fenster an der Seite aufgehebelt und das Haus betreten. Anschließend wird dieses durchsucht und Schmuck entwendet. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest. Sachdienliche Beobachtungen oder Hinweise werden an die Polizei Soltau unter Tel.: 0519193800 erbeten.

10. Soltau, Sachbeschädigung durch Graffiti:

Am Freitagabend konnten zwei Graffitisprayer auf frischer Tat ertappt werden, als sie am Weiherbusch die Halfpipe der dortigen Skaterbahn besprühten. Den beiden Beschuldigten, einem 19- und einem 22-jährigen Soltauer, konnte zumindest noch eine weitere Sprayerei zugeordnet werden. Ob sie für weitere Taten in Betracht kommen und mit welcher Höhe der Gesamtschaden zu beziffern ist, wird noch zu ermitteln sein.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Einsatzleitstelle
Telefon: 05191/9380-215

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis