Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: Niederhaverbeck: Tresor geleert; Bad Fallingbostel: Elektroräder gestohlen; Walsrode
A 27: Ins Rutschen gekommen - Zwei Schwerverletzte

Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 13.11.2018 Nr. 1

12.11 / Tresor geleert

Niederhaverbeck: Unbekannte brachen am vergangenen Wochenende in ein Büro in Niederhaverbeck ein, durchsuchten mehrere Räume und entwendeten aus einem Tresor mehrere hundert Euro.

12.11 / Elektroräder gestohlen

Bad Fallingbostel: In der Nacht zu Montag verschafften sich Unbekannte Zugang zu einem Fahrradgeschäft an der Walsroder Straße und entwendeten zehn Elektroräder verschiedenster Hersteller im Gesamtwert von rund 33.000 Euro.

12.11 / Ins Rutschen gekommen - Zwei Schwerverletzte

Walsrode / A 27: Im Abfahrtsbereich der Anschlussstelle Walsrode-Süd kam am Montag, gegen 14.15 Uhr ein 23-Jähriger Niederländer mit seinem Auto auf regennasser Fahrbahn im Kurvenbereich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Rutschen. Das Fahrzeug geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen einen entgegenkommenden Pkw. Anschließend wurden beide Fahrzeuge in die Leitplanke katapultiert. Der Verursacher sowie der 36jährige Unfallgegner verletzten sich bei dem Unfall schwer. Beide kamen mit Rettungswagen in Krankenhäuser. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die Abfahrt vollgesperrt.

12.11 / Treckergespann kommt von Fahrbahn ab - Polizei sucht Zeugen

Neuenkirchen: Am Montag, gegen 14.00 Uhr wich ein Treckergespann auf der Kreuzung B 71 / Hauptstraße einem Pkw aus, bremste stark und kam schlingernd nach rechts von der Fahrbahn ab. Zwei an der Ampel stehende Fußgänger konnten sich durch einen beherzten Sprung zur Seite retten und vermieden dadurch einen Zusammenstoß. Beide erlitten einen Schock. Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich mit der Polizei Neuenkirchen unter 05195/972500 in Verbindung zu setzen.

12.11 / Unfall: Betrunken auf Straße gelaufen

Bad Fallingbostel: Ein alkoholisierter 37jähriger Mann aus Lehrte verletzte sich am Montag, gegen 17.45 Uhr schwer, aber nicht lebensbedrohlich, als er auf der Düshorner Straße von einem Fahrzeug erfasst wurde. Zeugen zufolge war er plötzlich auf die Straße gelaufen, sodass der 25jährige Autofahrer keine Möglichkeit der Vermeidung des Zusammenstoßes hatte. Der Mann aus Polen war bereits am Nachmittag, gegen 14.00 Uhr aufgefallen, als er im Bereich Hannover einen Verkehrsunfall verursachte und flüchtete. Auch hier spielte Alkohol eine Rolle. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Pressestelle
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis

Das könnte Sie auch interessieren: