Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MS: Auto prallt gegen Baum und fängt Feuer - 22-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Münster (ots) - Ein 22-jähriger Mann aus Neuenkirchen wurde am Sonntagmorgen (26.5., 6:19 Uhr) bei einem ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Heidekreis

28.12.2016 – 12:18

Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: Bad Fallingbostel: Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes angegriffen; Harber: "Moving Heads" gestohlen; Bad Fallingbostel: Einbrecher nehmen Whiskey mit; Soltau: Portmonee aus Pkw gestohlen

Heidekreis (ots)

Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 28.12.2016 Nr. 1

28.12 / Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes angegriffen

Bad Fallingbostel: In der Nacht zu Mittwoch, gegen 02.35 Uhr kam es in der Erstaufnahmeeinrichtung im Ortsteil Oerbke zu einem Streit zwischen zwei Brüdern aus Marokko. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes versuchten den Streit zu schlichten. Einer der Brüder griff zu einer Flasche und versuchte, einem der Bediensteten damit auf den Kopf zu schlagen. Durch eine Abwehrhandlung verfehlte der Schlag den Kopf, traf aber einen weiteren, daneben stehenden Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes leicht am Ohr. Eine ärztliche Behandlung war nicht erforderlich. Bei Eintreffen der Polizei zeigte sich der 20-jährige Täter äußerst aggressiv und uneinsichtig, sodass er zur Verhinderung weiterer Übergriffe dem Polizeigewahrsam in Soltau zugeführt wurde.

27.12 / "Moving Heads" gestohlen

Harber: Unbekannte Täter drangen in der Nacht zu Dienstag in ein Restaurant in Harber ein und entwendeten eine geringe Menge Bargeld, zwei sogenannte Moving Heads (Lichttechnik) und einen Lautsprecher. Der Gesamtschaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt.

27.12 / Einbrecher nehmen Whiskey mit

Bad Fallingbostel: Unbekannte hebelten am Dienstag zur Tageszeit die Balkontür einer Wohnung an der Heinrichstraße auf und gelangten in das Objekt. Nach bisherigen Erkenntnissen entwendeten sie unter anderem zwei Laptops, einen Fotoapparat, einen Koffer und drei Flaschen Whiskey. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt.

27.12 / Portmonee aus Pkw gestohlen

Soltau: In der Nacht von Montag auf Dienstag schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Ford ein, der auf einer Hofeinfahrt an der Claudiusstraße in Soltau stand. Aus dem Innenfach der Fahrertür entwendeten sie ein dunkelbraunes Portmonee mit etwa 100 Euro Bargeld und diversen Karten.

28.12 / Widerstand gegen Polizeibeamte

Bad Fallingbostel: Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme zu einem Handydiebstahl am Dienstag, gegen 20.50 Uhr in der Erstaufnahmeeinrichtung im Ortsteil Oerbke kam es zu Widerstandshandlungen des 38-jährigen georgischen Tatverdächtigen. Der Asylbewerber widersetzte sich den polizeilichen Maßnahmen mit Händen und Füßen, war dabei äußerst aggressiv und spuckte einem Polizisten ins Gesicht. Im weiteren Verlauf ließ der Mann suizidale Absichten erkennen, wollte aus dem ersten Stock springen und versuchte, nach der Waffe eines Beamten zu greifen. Nachdem die Polizisten den Mann fixiert und zur Dienststelle in Bad Fallingbostel gebracht hatten, ließ sich der Täter freiwillig gegen 01.00 Uhr in die Psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses einweisen.

28.12 / Polizisten beleidigt

Walsrode: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, gegen 23.45 Uhr waren Polizeibeamte bei Streitigkeiten zwischen Lebenspartnern in der Graudenzer Straße in Walsrode eingesetzt. Nachdem sich die Lage beruhigt hatte, fuhren sie wieder davon, um kurze Zeit später erneut angerufen zu werden. Die erheblich betrunkene Frau verlangte nochmals das Erscheinen der Polizei, da das Paar wieder gestritten hatte. Als die Beamten eintrafen hatte sich der Mann bereits entfernt. Die Frau beschimpfte die Polizisten als "armselige Wichser", "Stück Scheiße", "Drecksbullen", "Arschloch" und forderte sie auf, die "Fresse zu halten". Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen Beleidigung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Pressestelle
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Heidekreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung