Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

11.10.2016 – 12:48

Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: Eickeloh : Diebstahl aus Kirche; Neuenkirchen : Einbruch in einen Lagerschuppen; Buchholz
Aller : Nach Verkehrsunfall fast 5 Stunden Vollsperrung der A7

Heidekreis (ots)

Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 11.10.2016 Nr. 1

26.- 28.09. / Diebstahl aus Kirche

Eickeloh: Ein unbekannter Täter begab sich zwischen Montag und Mittwoch in die unverschlossene Kirche und entwendete aus einem unverschlossenen Schrank im Vorraum 7 Euro Bargeld. Der Dieb versuchte danach in die Sakristei einzudringen, die Zugangstür blieb jedoch verschlossen. Daraufhin begab er sich über die Kirchenkanzel zu einer unverschlossenen Sakristeitür und hebelte hier eine Schreibtischlade auf. Gegenstände wurden hier jedoch nicht entwendet.

04.-10.10. / Einbruch in einen Lagerschuppen

Neuenkirchen: Unbekannte Täter schlugen am Kleinbahnhof zwischen Dienstag, 09:00 Uhr und Montag, 08:00 Uhr ein Fensterelement des doppeltflügeligen Fensters eines Lageschuppens ein und entriegelten es. Sie stiegen ein, entwendeten einen Rasenmäher, ein Fahrrad und eine Heckenschere und verließen das Objekt durch die Eingangstür, die sie von innen entriegelten.

10.10. / Nach Verkehrsunfall fast 5 Stunden Vollsperrung der A7

Buchholz / Aller: Ein Sattelzug und ein LKW mit Anhänger befuhren in dieser Reihenfolge auf der Autobahn A7 in Fahrtrichtung Hannover am Montag um 19:12 Uhr bei Kilometer 109,500 den rechten von drei Fahrstreifen. Aufgrund der Verkehrslage musste der Sattelzug seine Fahrt nahezu bis zum Stillstand verlangsamen. Der LKW-Fahrer erkannte dieses zu spät und prallte vermutlich ungebremst gegen das Heck des Sattelzuges. Beide deutschen Fahrer, 42 und 27 Jahre alt, wurden dabei leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro. Die Vollsperrung für die Richtungsfahrbahn Hannover für Rettungs- und Bergungsmaßnahmen ab 19:12 Uhr konnte erst um 00:00 Uhr aufgehoben werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Thorsten Möhlmann
Telefon: 05191 / 9380 - 104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Heidekreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis