Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Heidekreis

04.04.2016 – 12:45

Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: Krelingen: Haus nach Stehlgut durchsucht; Schneverdingen: Pkw-Scheibe mit Gullydeckel eingeschlagen; Schneverdingen: Hakenkreuze gesprüht; Walsrode: Räuberische Erpressung

Heidekreis (ots)

Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 04.04.2016 Nr. 2

03.04 / Haus nach Stehlgut durchsucht

Krelingen: Am vergangenen Wochenende stiegen Einbrecher über ein Badezimmerfenster in ein Einfamilienhaus in Krelingen ein und durchsuchten es. Ob etwas entwendet wurde ist bisher nicht bekannt.

03.04 / Pkw-Scheibe mit Gullydeckel eingeschlagen

Schneverdingen: Am Sonntag, zwischen 21.10 und 21.30 Uhr warfen Unbekannte mit einem Gullydeckel die Scheibe eines VW Touran ein, der an der Harburger Straße in Schneverdingen abgestellt war. Aus dem Fahrzeuginneren entwendeten sie eine Geldbörse mit rund 60 Euro Inhalt.

03.04 / Hakenkreuze gesprüht

Schneverdingen: Unbekannte sprühten zu einem bisher unbekanntem Zeitpunkt mit weißer Farbe sechs Hakenkreuze auf dem Kinderspielplatz am Grünweg in Schneverdingen. Betroffen sind das Hüpfgerät, ein Schaukelgerüst, ein Feldstein, ein Verteilerkasten, die Rasenfläche und die Sitzfläche einer Bank. Die Größe der Kreuze variiert zwischen 20x20 cm und 40x40 cm. Der Schaden wird auf rund 250 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Hinweise zur Tat bitte an die Polizei in Schneverdingen unter 05193/986850.

03.04 / Räuberische Erpressung

Walsrode: Am Sonntagmorgen, gegen 08.15 Uhr kam es nach Angaben eines 29-jährigen männlichen Opfers im Fulde-Park, an der Robert-Koch-Straße in Walsrode zu einer räuberischen Erpressung. Der Walsroder äußerte, durch den Park gegangen zu sein. Als er zwei Personen passiert habe, sei er nach einer Zigarette gefragt worden. Anschließend habe einer der Täter ein Messer gezogen und die Herausgabe von Geld gefordert. Das Opfer habe sein Portmonee ausgehändigt und die Täter seien mit 540 Euro Bargeld in Richtung Innenstadt geflüchtet. Beschreibung 1. Täter: männlich, zirka 25 Jahre alt, kurze schwarze Haare, Dreitagebart, südländisches Aussehen, sprach Deutsch mit starkem Akzent, trug Jogginghose. 2. Täter: männlich, zirka 25 Jahre alt, kurze schwarze Haare, südländisches Aussehen, sprach Deutsch mit starkem Akzent, trug Jogginghose und einen dunkelblauen Kapuzenpullover. Sachdienliche Hinweise bitte an den Zentralen Kriminaldienst in Soltau unter 05191/93800.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Heidekreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis