PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Heidekreis mehr verpassen.

20.01.2016 – 12:44

Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: Rethem: Treckerreifen gestohlen; Bispingen: Gelddiebstahl beim Wechselvorgang; Bispingen: Einbrüche in Bispingen; Wietzendorf: Rasenmäher aus Gartenhaus gestohlen

Heidekreis (ots)

Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 20.01.2016 Nr. 1

14.-19.01 / Treckerreifen gestohlen

Rethem: In der Zeit zwischen Donnerstag, 14.01. und Dienstag, 19.01. entwendeten Unbekannte von dem Gelände einer Werkstatt in Rethem zwei neue Treckervorderreifen der Marke Michelin. Der Schaden beträgt 3.500 Euro.

19.01 / Gelddiebstahl beim Wechselvorgang

Bispingen: Zwei unbekannte Täter betraten am Dienstag, gegen 17.00 Uhr ein Geschäft an der Hauptstraße in Bispingen und ließen sich unter einem Vorwand die 20-Euro-Scheine zeigen. Nachdem die Täter das Geschäft verlassen hatte, wurde das Fehlen von 40 Euro festgestellt. Beschreibung des ersten Täters: männlich, 180 - 185 cm groß, etwa 25 Jahre alt, hatte schwarze Haare, trug eine blaue Jacke der Marke Fjäll Raven und blaue Schuhe der Marke Lacoste. Er sprach englisch und hatte südosteuropäisches Aussehen. Der zweite Täter war ebenfalls männlich, etwa 175 cm groß, zirka 40 Jahre alt und trug Reitschuhe, eine schwarze Jacke und eine Jeans. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei Bispingen unter 05194/7441 entgegen.

19.01 / Einbrüche in Bispingen

Bispingen: In der Nacht zu Dienstag drangen Einbrecher sowohl in ein Firmengebäude an der Brandenburger Straße in Bispingen, als auch in ein Wohnhaus und eine Gaststätte an der Lindenallee ein. In die Firma gelangten sie durch das gewaltsame Öffnen einer Tür. Dort entwendeten sie zwei Laptops der Marke Acer, Typ Travel Mate. Aus dem Wohnhaus entwendeten sie einen Flachbildfernseher der Marke Grundig. Die Gaststätte nebst Einliegerwohnung wurde komplett durchsucht. Die Täter entwendeten auch hier einen Flachbildfernseher sowie mehrere Flaschen hochprozentigen Alkohols. Auch an der Straße Am Rübenberg schlugen die Einbrecher zu. Über die Kellertür drangen sie in ein Haus ein und entwendeten Bekleidung, Bargeld, Schmuck und Parfum. Zwei weitere Taten an Häusern an der Lindenallee und am Abendkamp blieben im Versuchsstadium stecken. Dabei spielte nach Angaben der Polizei vermutlich eine zusätzliche Sicherung durch Kette und Riegel eine Rolle. Der Gesamtschaden wird auf etwa 11.000 Euro geschätzt.

09.-19.01 / Rasenmäher aus Gartenhaus gestohlen

Wietzendorf: In den vergangenen zehn Tagen entwendeten Unbekannte einen Benzinrasenmäher aus einem mit zwei Schlössern gesicherten Gartenhaus am Dethlinger Weg in Wietzendorf. Der Schaden beträgt rund 300 Euro.

19.01 / Pkw-Scheibe eingeschlagen

Bispingen: An einem Ford Mondeo, der auf einem Wanderparkplatz in Oberhaverbeck abgestellt war, schlugen unbekannte Täter die rechte Seitenscheibe ein und entwendeten aus dem abgedeckten Kofferraum eine Handtasche ohne Wertsachen. Die Tat wurde am Dienstag, zwischen 11.00 und 11.45 Uhr durchgeführt. Die Schadenshöhe ist bisher nicht bekannt.

20.01 / Pkw fährt mit lautem Knall gegen geparktes Auto und flüchtet

Schwarmstedt: Am Montagnachmittag, gegen 15.05 Uhr hörte die Besitzerin eines Fahrzeugs an der Hauptstraße in Schwarmstedt einen lauten Knall, kehrte zu ihrem Pkw zurück und sah gerade noch einen eckigen, älteren blauen Kombi zügig davonfahren. Das flüchtende Fahrzeug war beim Ein- oder Ausparken rückwärts gegen ihren silbernen VW Polo gefahren und hatte dabei einen Frontschaden verursacht. Der Vorfall ereignete sich vor dem ev.-luth. Gemeindehaus. Der Fahrer des flüchten Fahrzeugs war zwischen 20 und 30 Jahre alt. Hinweise zur Unfallflucht nimmt die Polizei in Schwarmstedt unter 05071/511490 entgegen.

20.01 / Neue Masche von mutmaßlichen Einschleichdieben - Rauchmelderüberprüfung

Derzeit häufen sich bei der Polizei die Meldungen von aufmerksamen besorgten Bürgerinnen und Bürgern, die auf ihrem Smartphone Ankündigungen erhalten, dass bei ihnen Rauchmelderüberprüfungen durchgeführt werden sollen und das dazu demnächst Personen an der Haustür melden würden. Die Polizei geht davon aus, dass dies als Vorbereitungshandlung für mutmaßliche Einschleichdiebe zu werten ist, die auf diese Art und Weise in Häuser und Wohnungen gelangen wollen, um dann dort im unbeobachteten Moment Bargeld und Wertsachen zu entwenden. Weder Feuerwehrleute noch andere Beauftragte kommen ins Haus, um die Rauchmelderpflicht ab dem 01.01.2016 zu überprüfen. Es wird dringend davon abgeraten, auf derartige Meldungen einzugehen und fremde Personen ins Haus zu lassen, im Zweifelsfall sollte beim Antreffen sofort die Polizei auch über Notruf 110 informiert werden, die dann die Personen einer Überprüfung unterziehen wird. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, auch auf ihre Nachbarn zu achten und gerade ältere Bewohnerinnen und Bewohner auf dieses neue Phänomen hinzuweisen. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, hat es im Heidekreis bisher keinen gemeldeten Fall gegeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis