Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: Munster: Polizei hat nach Überfall auf Juwelier in Munster erste Erkenntnisse

Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 29.09.2015 Nr. 1

29.09 / Polizei hat nach Überfall auf Juwelier in Munster erste Erkenntnisse

Munster: Nach dem Überfall auf ein Juweliergeschäft am Freitag in Munster, bei dem zwei Angestellte mit einer Schusswaffe bedroht und gefesselt wurden, hat die Polizei erste Erkenntnisse gewonnen. Zeugenaussagen zufolge handelte es sich bei den Tätern um zwei Männer von unauffälliger Statur, die normal gekleidet waren und hochdeutsch sprachen. Einer der Täter trug zumindest bei der Tatausübung ein Palästinensertuch, einer braune Trekkingschuhe und einer der beiden eine Flieger-Sonnenbrille. Beide Täter erreichten und verließen den Tatort an der Lüneburger Straße über das Parkgelände rund um die Sankt Urbani-Kirche zwischen 11.30 und 12.30 Uhr. Zumindest einer der Täter muss auf der Flucht eine Tüte bei sich getragen haben. Möglich ist, dass beide in ein Fahrzeug stiegen, welches sie im Bereich der Straßen Im Oerzetal, Am Hunnenberg oder in der dortigen näheren Umgebung abgestellt hatten. Denkbar ist ebenfalls, dass ein dritter Täter im Fahrzeug wartete. Die Polizei bittet alle Personen, die zur fraglichen Zeit im oder am Park beziehungsweise an infrage kommenden Straßen Beobachtungen gemacht haben, sich mit dem Zentralen Kriminaldienst unter 05191/93800 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis

Das könnte Sie auch interessieren: