Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: Eickeloh: Kasse eines Hofladens geleert; Krelingen: Einbrecher durchwühlen Büros; Munster
Bispingen
Walsrode: Mehrere Fahrzeugaufbrüche; Soltau: Trickbetrüger am Telefon

Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 21.05.2015 Nr. 1

20.05 / Kasse eines Hofladens geleert

Eickeloh: Unbekannte gelangten am Mittwoch, in der Zeit zwischen 14.10 und 14.20 Uhr unbemerkt in den Verkaufsraum eines Hofladens an der Walsroder Straße in Eickeloh. Sie leerten die unbeaufsichtigte geschlossene Kasse und entfernten sich anschließend unerkannt.

20.05 / Einbrecher durchwühlen Büros

Krelingen: Einbrecher drangen in der Nacht zu Mittwoch in das Geistliche Rüstzentrum in Krelingen ein und durchwühlten drei Büroräume. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet.

21.05 / Mehrere Fahrzeugaufbrüche

Munster / Bispingen / Walsrode: In dem Zeitraum von Montag, 08.00 bis Mittwoch, 21.00 Uhr brachen unbekannte Täter in den Orten Munster, Bispingen und Walsrode sechs Fahrzeuge auf. In Munster, an der Straße Wittekindgrund warfen sie die hintere linke Seitenscheibe eines BMW ein und entwendeten ein Navigationsgerät der Marke Garmin im Wert von 500 Euro. In Bispingen nahmen sich die Täter zwei Fahrzeuge in der Feldstraße vor. Bei beiden wurde eine Scheibe eingeschlagen und das Fahrzeug durchsucht. Hier entwendeten sie ein Navigationsgerät und eine Sonnenbrille im Gesamtwert von etwa 150 Euro. In Walsrode schlugen die Täter gleich drei Mal zu; an der Dr.-Schomerus-Straße, der Robert-Koch-Straße und der Wiesenstraße - in einem Fall blieben sie dabei im Versuchsstadium stecken. Wie die Täter in die Fahrzeuge gelangten ist bisher noch nicht geklärt. Entwendet wurden ein Autoradio der Marke Sony und ein weiteres Radio mit CD-Funktion im Gesamtwert von 210 Euro.

20.05 / Trickbetrüger am Telefon

Soltau: Am Mittwoch gab sich ein Trickbetrüger am Telefon als Polizeibeamter aus und gab seiner 77-jährigen Gesprächspartnerin vor, dass zum einen Geld von ihrem Konto fälschlicherweise abgebucht wurde und zum anderen Falschgeld im Umlauf sei, vor dem er warnen wolle. Hierbei ginge es insbesondere um 50-Euro-Scheine mit einem "X" in der Seriennummer. Der Täter kündigte einen weiteren (falschen) Polizeibeamten an, der das " Falschgeld" abholen werde. Der zweite Täter erschien noch während des Telefonats am Haus der älteren Dame an der Straße Osterfeld in Soltau. Als das Opfer die Vorlage des Dienstausweises verlangte, verließ der zweite Täter den Ort. Der Anrufer legte erst auf, als im Anschluss der Sohn des Opfers das Telefonat übernahm. Beschreibung des zweiten Täters: männlich, 30 - 40 Jahre alt, zirka 180 cm groß, schlanke Statur, kurze dunkle Haare, schwarze Kleidung. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei in Soltau unter 05191/93800 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis

Das könnte Sie auch interessieren: