Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: Schneverdingen: Werkzeuge gestohlen; Bispingen: Handtasche im Fahrzeug gelassen; Walsrode: Erheblich alkoholisiert; Honerdingen: Polizeibeamter und -hund fassen im Dienstfrei Einbrecher

Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 30.12.2014 Nr. 1

27.-29.12 / Werkzeuge gestohlen

Schneverdingen: Am vergangenen Wochenende begaben sich Unbekannte auf das Gelände einer Firma an der Straße am Buschfeld in Schneverdingen. Sie benutzten einen mitgebrachten Gullydeckel, um die Eingangstür zu beschädigen und dadurch in die Räume eindringen zu können. Aus dem Verkaufsraum entwendeten sie drei Motorsägen, eine Akkusäge und zwei Trennschleifer im Wert von rund 5.000 Euro.

29.12 / Handtasche im Fahrzeug gelassen

Bispingen: Unbekannte schlugen an einem Volvo V 70 die hintere linke Scheibe ein und entwendeten eine unter dem Fahrersitz liegende Handtasche. Die Tat ereignete sich am Sonntag, in der Zeit zwischen 13.00 und 14.45 Uhr auf dem Parkplatz Friedwald Lüneburger Heide am Sellhorner Weg in Bispingen. Die Täter erlangten unter anderem über 200 Euro Bargeld und zwei Mobiltelefone.

29.12 / Erheblich alkoholisiert

Walsrode: Die Polizei kontrollierte am Sonntagabend, gegen 20.40 Uhr die Fahrerin eines Pkw auf der Benzer Straße in Walsrode. Sie war aufgefallen, weil sie mit etwa 10 Km/h einen Kreisverkehr befuhr und anschließend das Fahrzeug mehrmals korrigieren musste. Die 54-jährige Fahrzeugführerin gab an, vor Antritt der Fahrt einen Branntwein getrunken zu haben. Ein Test ergab einen Wert von 3,30 Promille. Der Führerschein der Frau wurde einbehalten.

30.12 / Polizeibeamter und -hund fassen im Dienstfrei Einbrecher

Honerdingen: Aufmerksame Nachbarn und ein Hund im "Dienstfrei" waren die perfekte Kombination zur Festnahme eines Einbrechers in Honerdingen am Tag vor Heiligabend. Das Ehepaar war auf der Runde mit ihrem Hund, als ihnen am späteren Nachmittag am Wilhelm-Asche-Weg der Lichtschein und Bewegungen in einem Haus verdächtig vorkamen. Außerdem war ihnen eine weibliche Person aufgefallen, die sich im Bereich der Straße aufhielt. Diese Kombination und der Umstand, dass der Mann zufällig Polizeibeamter bei der Bundespolizei am Flughafen Hannover ist und als Hundeführer seinen Diensthund zuhause hält, könnte man als glückliche Fügung bezeichnen. Der 41-Jährige begab sich auf den hinteren Teil des Grundstücks, wo drei Einbrecher gerade versuchten zu flüchten. Er nahm die Verfolgung auf und stellte unter Einsatz seines Hundes einen der Täter. Währenddessen lief seine Ehefrau zu den Nachbarn und ließ von dort die Polizei verständigen. Bis zu deren Eintreffen ließ der Hund den 26-jährigen Mann aus Bremen nicht aus den Augen. Die Täter waren durch Aufhebeln eines Fensters in das Gebäude gelangt und hatten Schmuck und Bargeld erbeutet. Der Zentrale Kriminaldienst in Soltau hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis

Das könnte Sie auch interessieren: