Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: Bomlitz: Einschleichdieb stiehlt Portemonnaie; Bispingen: 440 Liter Diesel gestohlen; Grauen: Pkw prallt gegen Baum; Walsrode: Unfall auf der Bergstraße

Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 21.02.2014 Nr. 3

20.02 / Einschleichdieb stiehlt Portemonnaie

Bomlitz: Ein dreister Dieb begab sich am Donnerstag, zwischen 16.30 und 17.30 Uhr zur Geschäftszeit über einen Seiteneingang in ein Gewerk an der Cordinger Straße in Bomlitz. Dort entwendete er ein Portemonnaie mit 40 Euro und zwei EC-Karten aus der Handtasche einer Angestellten. Nach Zeugenaussagen ist der Täter männlich, etwa 60 Jahre alt, Haarkranz, trug dunkelgrüne oder khakifarbene Jacke. Hinweise bitte an die Polizei Bomlitz unter 05161/47545

20.02 / 440 Liter Diesel gestohlen

Bispingen: Von einer Baustelle in der Gemarkung Steinkenhöfen, Kreisstraßen 39/35, entwendeten Unbekannte in der Zeit zwischen Dienstag und Donnerstag etwa 440 Liter Diesel. Dazu entfernten sie die Vorhängeschlösser dreier Baumaschinen und zapften den Treibstoff im Wert von 600 Euro ab.

20.02 / Pkw prallt gegen Baum

Grauen: Am Donnerstagmorgen, gegen 09.00 Uhr ereignete sich auf der Landesstraße 170, zwischen Hemslingen und Grauen ein Verkehrsunfall, bei dem der 55-jähriger Fahrer schwer und seine 79-jährige Beifahrerin leicht verletzt wurde. Der Schneverdinger kam aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Dabei wurden seine Füße eingeklemmt, sodass er das Fahrzeug allein nicht verlassen konnte. Ersthelfer kümmerten sich um Fahrer und Beifahrerin, die das Fahrzeug selbstständig verlassen konnte. Die Feuerwehr Neuenkirchen befreite den Mann unter Einsatz der Rettungsschere. Anschließend wurde er in ein Krankenhaus gefahren. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro.

21.02 / Unfall auf der Bergstraße

Walsrode: Am Freitagmorgen, gegen 07.20 Uhr kam es auf der Bergstraße in Walsrode zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen, der eine einseitige Sperrung der Fahrbahn - und somit eine Behinderung des Berufsverkehrs - zur Folge hatte. Ein 57-jähriger Mann aus der Wedemark hatte beim Vorbeifahren an einem am rechten Fahrbahnrand stehenden Audi Q7 den Gegenverkehr übersehen. Der entgegenkommende Audifahrer konnte nicht mehr ausweichen - beide Fahrzeuge berührten sich im Begegnungsverkehr. Auch der Q7 wurde beschädigt. Darüber hinaus verletzten sich der 31-jährige Fahrer des Audi und ein 6-jähriges Kind aus Bomlitz, welches im Q7 saß, leicht. Ausgelaufenes Öl und Benzin wurde durch die Straßenmeisterei abgestreut. Die Fahrbahn konnte nach 30 Minuten wieder freigegeben werden. Der Gesamtschaden beträgt etwa 25.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis

Das könnte Sie auch interessieren: