Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rotenburg

15.02.2019 – 09:49

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Ladeninhaberin vertreibt bewaffneten Räuber mit Besen ++ Polizei schnappt kriminelle Spendensammler ++ Erfolgloser Automatenaufbruch ++ Scheibe vom Multivan eingeschlagen ++

Rotenburg (ots)

Ladeninhaberin vertreibt bewaffneten Räuber mit Besen

Bremervörde/Hesedorf. Mit einem Messer bewaffnet hat ein unbekannter Täter am Donnerstagnachmittag versucht, an die Einnahmen eines kleinen Lebensmittelgeschäfts am Landwehrdamm zu kommen. Gegen 17.45 Uhr habe der junge Mann im Alter von etwa 18 bis 20 Jahren den Laden betreten und die 60-jährige Inhaberin und ihren 62-jährigen Lebenspartner mit den Worten "Geld her!" und einem Messer in der Hand aufgefordert, den Kasseninhalt herauszugeben. Der Unbekannte hat vermutlich nicht mit der resoluten Gegenwehr der Frau hinter dem Tresen gerechnet. Sie habe einen Besen gegriffen, den Räuber damit auf Abstand gehalten und "Verschwinde" gerufen. Als sie laut um Hilfe schrie, sei der Täter ohne Beute davongelaufen. Der 62-Jährige Mann habe den Flüchtigen noch kurz in Richtung Bremervörde/Ortsmitte Hesedorf verfolgt, ihn dann aber schnell aus den Augen verloren. Er wird als etwa 170 bis 175 cm großer, sehr schlanker Mann beschrieben. Er sei auffällig blass gewesen. Der Unbekannte habe akzentfrei Deutsch gesprochen. Bekleidet war er mit einem mittelgrünen Kapuzenpullover ohne besonderen Aufdruck und einer schwarzen Hose. Bei der Tat war er mit einem dunklen Schal, den er bis zur Nase hochgezogen hatte, maskiert. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Bremervörde unter Telefon 04761/99450.

Polizei schnappt kriminelle Spendensammler

Bremervörde/Rotenburg. Die Polizei in Bremervörde und in Rotenburg hat am Donnerstag betrügerische Spendensammler vor Einkaufsmärkten geschnappt. In beiden Fällen tauchten sie vor Famila-Geschäften auf. In Rotenburg wurde die Polizei gegen 13 Uhr von Zeugen verständigt. Die Beamten schnappten eine 18-jährige Rumänin an der Straße Auf dem Rusch. Sie hatte mit einem gefälschten Unterschriftensammelzettel des "Landesverbandes für Behinderte und Taubstumme" knapp einhundert Euro erbettelt. Eine unbekannte Mittäterin konnte die Flucht ergreifen. In Bremervörde sammelten zwei Frauen und ein Mann vor dem Geschäft an der Bremer Straße auf die gleiche Art Spenden. Dort waren 35 Euro zugekommen, als die Polizei eintraf. Die Beamten schnappten den 22-jährigen Rumänen. Seine Komplizinnen konnten entkommen. In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor zu viel Herz für kriminelle Spendensammler. "Das gespendete Geld wandert direkt in die Taschen der Täter und kommt nicht bei den bedürftigen Menschen, für die gesammelt wird, an," sagt Polizeisprecher Heiner van der Werp. Außerdem kommt es erfahrungsgemäß bei den illegalen Spendenaktionen immer wieder zu Trickdiebstählen.

Diebstahl im Schwimmbad

Zeven. Einem 39-jährigen Mann aus Zeven ist am vergangenen Wochenende im Schwimmbad an der Goethestraße das Portemonnaie mit Bargeld und Dokumenten gestohlen worden. Er habe seine braune Geldbörse der Marke Sterling während des Föhnens in seiner Sporttasche gehabt und nur kurz unbeaufsichtigt gelassen. Diese Zeit nutzte der unbekannte Täter vermutlich aus, um sie an sich zu bringen.

Einbrecher kommen in der Nacht

Gyhum. Unbekannte Einbrecher sind in der Nacht zum Donnerstag in eine Doppelhaushälfte an der Straße Sonnenwinkel eingedrungen. Zwischen 3.40 Uhr und 4 Uhr früh kamen sie durch eine Seiteneingangstür in die Wohnung. Im Haus fanden die Unbekannten eine schwarze Handtasche mit der goldenen Aufschrift "Calvin Klein" und eine weiß-goldene Armbanduhr des Herstellers Cluse vom Typ La Bohème Mesh.

Erfolgloser Automatenaufbruch

Gyhum. Mit einem Gullydeckel haben unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag versucht, einen Zigarettenautomaten an der Hauptstraße aufzubrechen. Mehrfach warfen sie den schweren Deckel gegen das Schloss. Der Automat hielt stand und die Täter blieben ohne Beute. Am Gerät ist jedoch ein erheblicher Schaden entstanden.

Scheibe vom Multivan eingeschlagen

Gyhum. Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag im Carport eines Wohnhauses an der Nordstraße die Scheibe der Beifahrertür eines blauen VW T5 Multivan eingeschlagen. Was sie tatsächlich vorhatten, ist noch unklar. Aus dem Fahrzeug wurde nichts gestohlen.

Einbrecher werden überrascht.

Zeven. Durch eine Seiteneingangstür sind unbekannte Täter am Donnerstagabend in die Fahrzeughalle eine Firma für Werbetechnik am Südring gelangt. Aus einem offenstehenden Transporter nahmen sie zwei Akkuschrauber und legten sie an der Seitentür zum Abtransport bereit. Als der Geschäftsführer gegen 20.20 Uhr an der Halle eintraf, ergriffen die Täter die Flucht durch ein Fenster. Sie blieben ohne Beute.

Junge Frau bei Auffahrunfall verletzt

Zeven. Bei einem Auffahrunfall in der Bahnhofstraße ist am Donnerstagnachmittag eine 18-jährige Autofahrerin aus Selsingen verletzt worden. Gegen 15 Uhr musste die junge Frau mit ihrem Opel Corsa hinter dem Opel Tigra einer 52-jährigen Zevenerin verkehrsbedingt halten. Ein 19-jähriger Fahranfänger aus dem Nordkreis erkannte diese Situation vermutlich zu spät. Er fuhr auf den Corsa auf und schob ihn auf den Tigra. Die Frau im Corsa zog sich leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund fünftausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell