Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LB: Ludwigsburg: Ergänzung zur Öffentlichkeitsfahndung nach dem vermissten Domenico D. aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Der seit Samstag vermisste 79 Jahre alte Domenico D. aus Ludwigsburg (wir berichteten am ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

07.11.2018 – 08:01

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Polizeibeamte retten 60-Jährige aus verrauchter Wohnung ++

Rotenburg (ots)

Polizeibeamte retten 60-Jährige aus verrauchter Wohnung

Rotenburg. Eine Streifenbesatzung der Rotenburger Polizei hat am Dienstagabend eine 60-jährige Frau aus ihrer, durch einen Küchenbrand stark verrauchte Wohnung am Berliner Ring gerettet. Nachbarn in dem Mehrparteienhaus bemerkten gegen 21.45 Uhr den Rauch, der unter der Eingangstür hervorquoll. Auch der Brandmelder verbreitete lauten Alarm. Die erste, am Einsatzort eingetroffene Streifenbesatzung zögerte nicht lange. Die Beamten, eine 43-jährige Polizeikommissarin und ein 40-jähriger Polizeihauptkommissar, traten die Eingangstür ein. Sie fanden die 60-Jährige auf einem Sofa im Wohnzimmer liegend. Die beiden Polizisten zogen die bewusstlose Frau aus dem Gefahrenbereich und übergaben sie an die Rettungskräfte. Nach der ersten ärztlichen Versorgung vor Ort wurde sie zur weiteren Behandlung in das Rotenburger Diakonieklinikum gebracht. Auch die Polizisten atmeten bei ihrem beherzten Einsatz zu viel Rauchgas ein. Sie wurden ebenfalls im Krankenhaus versorgt. Im weiteren Verlauf mussten auch die Nachbarwohnungen geräumt werden. Wie sich später herausstellte, war ein vergessener Topf mit Essen auf dem eingeschalteten Herd der Auslöser für den Brand. Rund 30 Einsatzkräfte der Rotenburger Feuerwehr rückten mit fünf Löschfahrzeugen an. Sie hatten die Lage schnell im Griff. Die Polizei beziffert den Sachschaden als gering.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rotenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung