Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++Polizei stoppt zwei betrunkene Fahrradfahrer ++Fahrradfahrerin wird schwer verletzt ++Polizei sucht Zeugen nach einem Raub ++Einbruch in Lager vom Retourenhändler++

Rotenburg (ots) - ++Polizei stoppt betrunkenen Fahrradfahrer++ Rotenburg. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag musste die Polizei einen 40-jährigen betrunkenen Fahrradfahrer stoppen. Dieser fuhr mit seinem Fahrrad auf dem Radweg im Stadtgebiet und war zuvor aufgrund seiner Alkoholisierung schon mehrmals gestürzt. Zum Glück blieb er jedoch unverletzt. Nachdem eine Blutprobe abgenommen wurde, erwartet ihn nun ein Strafverfahren aufgrund der Trunkenheit im Straßenverkehr.

++Fahrradfahrerin wird schwer verletzt++ Rotenburg. Am Samstagnachmittag wollte eine 81-jährige Fahrradfahrerin noch schnell die Bundesstraße 71, Zevener Straße Ecke Luhner Weg, vor dem von links kommenden bevorrechtigten PKW überqueren. Die Fahrradfahrerin unterschätzte den Abstand des herannahendem PKW, so dass der Fahrer trotz Vollbremsung und Ausweichmanöver den Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. Die Dame musste mit Verletzungen in das Krankenhaus gebracht werden. Am PKW und dem Fahrrad entstand Sachschaden.

++ Fahrradfahrerin fährt Schlangenlinien auf der Bundesstraße++ Rotenburg. Am frühen Sonntagmorgen fuhr eine 36-jährige Fahrradfahrerin in Schlangenlinien direkt auf der Bundesstraße zwischen Waffensen und Sottrum. Ein Zeuge meldete sich bei der Polizei, die daraufhin die Fahrradfahrerin stoppen konnte. Eine nicht unerhebliche alkoholische Beeinflussung konnte nachgewiesen werden, so dass eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren wegen der Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet werden musste.

++ Polizei sucht Zeugen nach einem Raub ++ Visselhövede. Am Sonntag, 16.09.2018, gegen 03:00 Uhr, wurde das 52-jährige Opfer in der Goethestraße, Höhe der Hausnummer 24, von einem bisher unbekannten Täter überfallen. Aus einer Personengruppe von drei männlichen ca. 25 Jahre alten Personen, trat der ca. 175 cm große Mann mit Kapuzenpullover auf das Opfer zu und griff ihn unvermittelt an. Im weiteren Verlauf schlug der Täter mehrfach dem Opfer ins Gesicht, so dass dieser verletzt zu Boden ging. Die Brieftasche des am Boden liegenden Mannes wurde durch den Täter entwendet. Anschließend flüchtete die Personengruppe. Ein Mann der Personengruppe soll auffällig klein gewesen sein. Die Polizei bittet darum, dass Zeugen der Tat sich bei der Polizeiinspektion Rotenburg: 04261/947-0 melden mögen.

++ Einbruch in Lager vom Retourenhändler ++ Rotenburg. In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist es im Gewerbegebiet Hohenesch, Karl-Göx-Straße / Heinrich-Schelper-Straße, zu einem Einbruch in das Lager eines Retourenhändlers gekommen. Hierbei drangen bisher unbekannte Täter durch die Außenfassade in die Lagerhalle ein und entwendeten diverses Elektronikzubehör. Die genaue Schadenssumme kann noch nicht beziffert werden. Die Täter dürften sich längere Zeit am Tatort aufgehalten haben, von daher bittet die Polizeiinspektion Rotenburg um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer: 04261/947-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Einsatz - / Streifendienst Rotenburg
Janina Stolt
Telefon: 04261/947-115
E-Mail: janina.stolt@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: