Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Betrügerische Spendensammler vor Einkaufsmärkten ++ Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht an der Tilsiter Straße ++ Firmenfahrzeug im Nord-West-Ring aufgebrochen ++

Unfallstelle an der Tilsiter Straße
Unfallstelle an der Tilsiter Straße

Rotenburg (ots) - Betrügerische Spendensammler vor Einkaufsmärkten

Altkreis Rotenburg/Scheeßel. Betrügerische Spendensammler aus Rumänien haben am Dienstag die Rotenburger Polizei auf Trapp gehalten. Vor mehreren Einkaufsmärkten im Altkreis tauchten sie als Gruppe angeblich behinderter Menschen auf. Sie sprachen vornehmlich ältere Kunden an und baten aggressiv um Geld. In diesem Zusammenhang wurden den Spendenwilligen auch Unterschriftenlisten vorgelegt. Eine Streifenbesatzung der Rotenburger Polizei konnte die Gruppe am Vormittag auf dem Parkplatz der Einkaufsmärkte am Vahlder Weg aufgreifen. Bei den zwei Männern und zwei Frauen im Alter von 20, 24, 27 und 40 Jahren fanden die Beamten zahlreiche Spendenlisten und auch Bargeld und stellten alles sicher. "Bei diesen Menschen handelt es sich zweifelsfrei um Betrüger, die über die Lande ziehen und arglose Menschen um ihr Geld bringen. Sie sind uns hinlänglich als Straftäter bekannt", warnt der Sprecher der Rotenburger Polizei, Heiner van der Werp. Nicht selten kommt es nach seinen Angaben auch zu Trickdiebstählen unterhalb der Spendenlisten. Während die Spendenwilligen ihre Unterschrift leisten, wird Geld aus deren Portemonnaie gestohlen. Die Polizei appelliert eindringlich diesen Spendenaufrufen nicht nachzukommen und sofort den Notruf zu wählen.

Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht an der Tilsiter Straße

## Fotos in der digitalen Pressemappe ##

Sittensen. Nach einer Unfallflucht, die sich bereits in der vergangenen Woche an der Tilsiter Straße ereignet hat, suchen die Unfallermittler der Polizeistation nach möglichen Zeugen. In der Nacht zum 27. August ist ein noch unbekannter Autofahrer vermutlich zu schnell von der Insterburger Straße nach rechts in die Pillauer Straße abgebogen. Er dürfte die Kurve geschnitten haben, über den Gehweg gefahren und mit dem Stabmattenzaun eines Eckgrundstücks kollidiert sein. Dabei entstand ein Sachschaden von einigen hundert Euro. Hinweise bitte unter Telefon 04282/594140. Am Reitclub - Unbekannte zerschneiden Stromlitzen Rotenburg. Rund um den Reitclub an der Visselhöveder Straße sind am Dienstagvormittag erneut die Zaunlitzen der Pferdekoppeln von Unbekannten durchgeschnitten worden. Bereits in der vergangenen Woche war es zu gleichen Taten gekommen. Was die Unbekannten damit bezwecken wollen, ist noch unklar. Sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der Täter bitte unter Telefon 04261/9470.

Firmenfahrzeug im Nord-West-Ring aufgebrochen

Zeven. Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Dienstag auf dem Parkplatz eines Fachmarktes für Heimwerker am Nord-West-Ring ein Firmenfahrzeug aufgebrochen. Sie schlugen die Heckscheibe des VW Caddy ein und nahmen einen Akku-Schrauber von BOSCH, einen Akku-Schrauber von IFASOL und eine Bohrmaschine von HILTI heraus.

49-jährige Radfahrerin bei Unfall verletzt

Hastedt. Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Auf dem Heidhofe/Zur Schnuckenheide/Rodaustraße ist am Dienstagabend eine 49-jährige Radfahrerin aus Bothel verletzt worden. Ein 37-jähriger Autofahrer aus Scheeßel hatte die vorfahrtberechtigte Radlerin gegen 18.30 Uhr beim Abbiegen vermutlich übersehen. Die Frau kam zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf knapp eintausend Euro.

Schwalbe gegen Ford

Gnarrenburg. Am Dienstagabend ist der Fahrer eines Kleinkraftrades bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Barkhausen/Carlshütte/Findorfer Str./Am Kanal verletzt worden. Der 49-jährige Mann aus Lilienthal wollte mit seiner Simson Schwalbe den Kreuzungsbereich gegen 17.20 Uhr passieren. Dabei achtete er nicht auf den Ford Focus einer 70-jährigen Autofahrerin aus Gnarrenburg. Der Fahrer der Schwalbe stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf rund zweitausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: