Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ In den Gegenverkehr geraten ++ Polizei identifiziert Umweltsünder ++ Nach Reifenplatzer auf der A1 - Großes Dankeschön an Freund und Helfer ++ Diebe besuchen die Pumpstation ++

großes "Dankeschön"

Rotenburg (ots) - In den Gegenverkehr geraten

Vorwerk. Aus Unachtsamkeit ist ein 77-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Osterholz am Mittwoch gegen 17 Uhr auf der Kreisstraße 113 zwischen Vorwerk und Buchholz mit seinem Opel in den Gegenverkehr geraten. Dort kollidierte er mit dem entgegenkommenden Mercedes eines 58-jährigen Autofahrers aus dem Landkreis Cloppenburg. Durch den Aufprall wurde der Mercedes gegen einen Straßenbaum geschleudert und kippte auf die Seite. Der 58-jährige Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei geht bei beiden Fahrzeugen von einem Totalschaden mit einer Schadenshöhe vor rund zwanzigtausend Euro aus.

Polizei identifiziert Umweltsünder

Selsingen. Nicht selten laden Menschen ihren Müll, den sie nicht ordnungsgemäß entsorgen wollen, in der Natur ab. Ähnliches ereignete sich jetzt in Selsingen. Ein Selsinger Bürger meldete sich am Mittwoch bei der Polizeistation und teilte mit, dass er zwei Müllsäcke mit Hausmüll hinter dem Bahnübergang am Lavenstedter Weg gefunden habe. Bei einer Überprüfung vor Ort konnten die Beamten Anhaltspunkte für die Identität des Verursachers finden. Sie statteten dem Selsinger einen Besuch ab und forderten ihn auf, den Müll sofort zu beseitigen. Das tat er dann auch. Der Mann muss jedoch mit einer Geldbuße für die illegale Müllentsorgung rechnen.

Nach Reifenplatzer auf der A1 - Großes Dankeschön an Freund und Helfer

## Foto von der Dankeskarte in der digitalen Pressemappe ##

Sittensen/A1. Unerwartete Post erhielt am Dienstag ein Polizeibeamter der Autobahnpolizei Sittensen. Eine Streifenbesatzung hatte am Sonntagabend einer jungen Autofahrerin auf der Hansalinie in einer Notlage geholfen. Die 23-jährige Frau war am vergangenen Sonntag gegen 19.30 Uhr wegen eines Reifenplatzers mit ihrem Wagen auf dem Ausfädelungsstreifen an der Anschlussstelle liegengeblieben. Die "Weißen Mäuse", wie die Autobahnpolizei im Volksmund genannt wird, hielten an und kümmerten sich um den Schaden. Noch vor Eintritt der Dunkelheit war der Reifen gewechselt und die junge Dame konnte ihre Fahrt fortsetzen. Eigentlich keine große Sache, wäre da nicht die Postkarte mit dem "Großen Dankeschön" für den hilfsbereiten Polizisten auf der Polizeiwache in Sittensen eingetrudelt. "Die Polizei hilft oft und vor allem gern", erklärt der Sprecher der Rotenburger Polizei, Heiner van der Werp. "Trotzdem freuen sich meine Kolleginnen und Kollegen, wenn sie solch eine nette Rückmeldung erhalten".

Diebe besuchen die Pumpstation

Borchel. Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Mittwoch auf das Gelände der Erdgasförderanlage Z2 am Borcheler Damm gelangt. Die Unbekannten überstiegen einen zwei Meter hohen Zaun und gingen auf die Suchen nach Beute. Sie fanden mehrere Werkzeuge, Kunstofffässer, eine Kabeltrommel und Bekleidung. Zum Schluss zapften sie noch 250 Liter Dieselkraftstoff ab. Das Diebesgut luden die Unbekannten in ein Fahrzeug ein, das zuvor auf einem nahegelegenen Waldweg abgestellt worden war. Die Polizei bittet mögliche Zeugen, denen in der Nacht zum Mittwoch etwas Ungewöhnliches in der Nähe der Rohrleitungsanlage aufgefallen ist, unter Telefon 04261/9470 um Hinweise.

Diebe stehlen Palettengabeln

Gnarrenburg. Im Verlauf der letzten Woche haben unbekannte Täter von einem Grundstück an der Straße Alte Gasse zwei Palettengabeln gestohlen. Die beiden Fahrzeugteile waren dort gelagert worden bzw. an einem Traktor angebracht. Die Polizei beziffert die Schadenshöhe auf 1.500 Euro.

Einbruch in Schlachterei misslingt

Zeven/Brauel. In der Nacht zum Mittwoch haben unbekannte Täter versucht in eine Schlachterei am Wallweg einzubrechen. Zunächst hielt die Nebeneingangstür einer Waschküche den Angriffen der Unbekannten stand. Auch bei einem Rolltor zur Anlieferung bissen sich die Einbrecher die Zähne aus. Ohne Beute verließen sie den Tatort.

Familien-Van bei Autohaus gestohlen

Karlshöfen. In der Nacht zum Dienstag haben unbekannte Täter vom Freigelände eines Autohauses einen schwarzen Familien-Van gestohlen. Der Opel Vivaro mit dem Kennzeichen ROW-R 6 hat einen Wert von über zwanzigtausend Euro. In welche Richtung die Täter mit dem gestohlen Fahrzeug davon gefahren sind, weiß die Polizei noch nicht. Deshalb bitten die Beamten unter Telefon 04763/393 um sachdienliche Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: