Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Einbrecher weckt schlafende Ehefrau ++ Polizei findet Schreckschusspistole bei Verkehrskontrolle ++ Zeuge beobachtet Unfallflucht ++ Mitarbeiter des Hallenbades bestohlen ++

Rotenburg (ots) - Einbrecher weckt schlafende Ehefrau

Zeven. Einen gehörigen Schrecken haben die Bewohner eines Einfamilienhauses an der Richard-Wagner-Straße in der Nacht zum Mittwoch bekommen. Kurz vor 1 Uhr wurde die Ehefrau aus dem Schlaf geweckt. Sie nahm in ihrer Wohnung den Schein einer Taschenlampe war und verständigte sofort die Polizei über Notruf. Das bemerkte auch der unbekannte Einbrecher und ergriff sofort die Flucht. Wie die Ermittlungen der Polizei später ergaben, hatte er zuvor eine Terrassentür des Wohnhauses aufgehebelt. Im Obergeschoss betrat der Unbekannte sogar das Schlafzimmer. Dort fand er eine abgelegte Geldbörse und nahm sie mit. Als seine Tat entdeckt wurde, sucht der Mann schnell das Weite. Die Zevener Polizei konnte den flüchtigen Einbrecher nicht mehr fassen.

Polizei findet Schreckschusspistole bei Verkehrskontrolle

Gyhum/A1. Eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Sittensen hat am Dienstagvormittag einen 31-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis Stade aus dem Verkehr gezogen. Der Mann war kurz vor 10 Uhr mit seinem Mercedes-Van in Richtung Bremen unterwegs, als er von der Polizei auf einem Parkplatz bei Bockel gestoppt wurde. Die Beamten erkannten bei dem 31-Jährigen Anzeichen von Drogeneinfluss. Ein Urintest bestätigte den Verdacht, dass der Mann vor Fahrtantritt Cannabis konsumiert hatte. Auf der Polizeiwache musste er später eine Blutprobe abgeben. Als sich die Polizisten genauer in seinem Auto umschauten, fanden sie im Handschuhfach eine 9 mm Schreckschusspistole. Dafür besaß der Mann nicht den erforderlichen kleinen Waffenschein. Der 31-Jährige muss sich jetzt wegen der Drogenfahrt, des Besitzes von Rauschgift und des Verstoßes nach dem Waffengesetz verantworten.

Zeuge beobachtet Unfallflucht

Scheeßel. Ein aufmerksamer Zeuge hat am Dienstagvormittag auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes am Vahlder Weg eine Unfallflucht beobachtet und die Besitzerin des beschädigten Autos vor Ort darüber informiert. Demnach war die Fahrerin eines silbernen VW beim Ausparken gegen einen benachbarten Volvo-Kombi gestoßen. Dadurch entstanden lange und teure Kratzer an dem Fahrzeug. Ob die schon ältere Verursacherin die Berührung bemerkt hat, steht nicht fest. Sie fuhr nach dem Einkaufen nach Hause und wurde dort von der Polizei zu dem Parkplatzunfall befragt. Die Beamten leiteten gegen die Seniorin ein Verfahren wegen des Verdachts der Unfallflucht ein.

Mitarbeiter des Hallenbades bestohlen

Zeven. Unbekannte Täter haben am Dienstagabend im Hallenbad Aqua Fit an der Goethestraße zwei Handys gestohlen. Durch eine aufgehebelte Außentür gelangten sie zwischen 20.30 Uhr und 21.30 Uhr in den Aufenthaltsraum der Beschäftigten des Bades. Dort fanden die Unbekannten ein goldfarbenes Smartphone der Marke Samsung Galaxy A3 und ein Gerät der Marke Samsung Galaxy S8.

Zigarettenautomat aus Krankenhaus gestohlen

Zeven. Im Verlauf des vergangenen Wochenendes haben unbekannte Täter vom Kiosk des Martin-Luther-Krankenhauses an der Dr.-Otto-Straße einen Stand-Zigarettenautomaten gestohlen. Dazu trennten sie das Gerät zunächst vom Strom und brachten es in die Behinderten-Toilette des Gesundheitsamtes. Dort versuchten die Unbekannten den Automaten aufzuhebeln. Später schafften sie ihn durch eine Nebeneingangstür heraus und transportierten ihn ab.

Alter Heuballen gerät in Brand

Rotenburg. Auf einem Feld am Verbindungsweg zwischen Hof Königskamp und der Straße Therkornsberg hat am Dienstagnachmittag ein Heuballen gebrannt. Wie der halb verrottete Ballen entzündet wurde, ist noch unklar. Die Rotenburger Feuerwehr rückte an und löschte die letzten Glutnester. Die Polizei gibt an, dass kein großer Schaden entstanden ist. Trotzdem suchen die Beamten nach möglichen Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können. Hinweise bitte unter Telefon 04261/9470.

Radfahrerin kollidiert mit Taxi

Scheeßel. Am Dienstagnachmittag ist eine 22-jährige Radfahrerin aus Scheeßel bei einem Verkehrsunfall in der Harburger Straße verletzt worden. Die junge Frau war gegen 15 Uhr mit ihrem Rad auf dem rechten Fußweg in Richtung Beeke-Kreisel unterwegs. Als sie die Einmündung zum Kohlhofweg passierte, kollidierte sie mit einem Taxi, das aus dem Kohlhofweg auf die Harburger Straße einbiegen wollte. Möglicherweise hatte die 25-jährige Taxifahrerin die querende Radfahrerin übersehen. Sie zog sich bei dem Sturz leichte Verletzungen zu.

Autofahrer unter Drogeneinfluss

Zeven. Am Dienstagabend hat eine Streifenbesatzung der Zevener Polizei einen 41-jährigen Autofahrer aus Zeven erwischt, der vermutlich unter der Einfluss von Drogen am Straßenverkehr teilgenommen hat. Die Beamten stoppten sein Fahrzeug gegen 19.30 Uhr in der Kirchhofsallee. Bei der Kontrolle räumte der Fahrer ein, dass er regelmäßig Marihuana konsumiere. Er musste eine Blutprobe abgeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: