Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Kinderzeichnung rührt Bremervörder Polizisten ++ Drei Monat nach Öffentlichkeitsfahndung - Gesuchter Visselhöveder taucht wieder auf ++ Autoscheibe eingeschlagen - Geldbörse weg ++

Kinderzeichnung
Kinderzeichnung

Rotenburg (ots) - Kinderzeichnung rührt Bremervörder Polizisten

## Bild von dem Kinderbild in der digitalen Pressemappe ##

Bremervörde. Eine Kinderzeichnung, gemalt von der 7-jährigen Tochter einer afghanischen Flüchtlingsfamilie, hat die Beamten der Bremervörder Polizei in der vergangenen Woche angerührt. Mit dem kleinen Kunstwerk bedankt sich das Mädchen stellvertretend für ihre ganze Familie bei den Einsatzkräften von Polizei und Feuerwehr für die Hilfe nach einer nächtlichen Evakuierung. In der Nacht zum Donnerstag vergangener Woche war ein Zweifamilienhaus an der Straße Großer Platz in Brand geraten. Auch die Bewohner des Nachbarhauses mussten ihre Wohnung verlassen. Nur mit Schlafanzügen bekleidet und zum Teil barfuß fand die sechsköpfige Flüchtlingsfamilie mit ihren Kindern im Alter von einem bis elf Jahren zunächst auf der Bremervörder Polizeiwache Zuflucht. Mit Decken und warmen Getränken versorgt, schufen die Beamten sogar die Möglichkeit, dass zumindestens die kleineren Kinder schlafen konnten. "Manchmal sind es einfach die kleinen Aufmerksamkeiten, wie das gemalte Bild eines Kindes, die uns für unseren stressigen und nicht immer leichten Job im Streifen- und Schichtdienst besonders motivieren," freut sich Polizeikommissar Frank Heisch, von der Bremervörder Polizeiwache.

Drei Monat nach Öffentlichkeitsfahndung - Gesuchter Visselhöveder taucht wieder auf

Visselhövede. Mit einem Foto und einer detaillierte Beschreibung hat die Rotenburger Polizei Ende November vergangenen Jahres öffentlich nach dem vermissten Gennadi Ruscheljuk gesucht. Der 46-jährige Mann war plötzlich von seinem Wohnort Visselhövede ohne Angabe von Gründen und entgegen seiner bisherigen Lebensgewohnheiten verschwunden. Die Beamten befürchteten, dass ihm etwas zugestoßen sei. Trotz intensiver Ermittlungen konnten sie keine Spur zu dem Visselhöveder finden. Jetzt, rund drei Monate nach dem plötzlichen Verschwinden des Visselhöveders, steht fest, dass kein Verbrechen oder Unglücksfall dahinter steckt. Der Gesuchte hat aus persönlichen Gründen seinen neuen Lebensmittelpunkt in einem anderem Teil Niedersachsens gewählt. Es gehe ihm nach Erkenntnissen der Polizei gut.

Autoscheibe eingeschlagen - Geldbörse weg

Zeven. Am Sonntagabend haben unbekannte Täter in der Straße Klostergang ein Portemonnaie mit Bargeld und zahlreichen Karten aus einem Ford Fiesta gestohlen. Der Kleinwagen stand auf dem Parkplatz vor der Kirche. Nach bisherigen Erkenntnissen dürften die Unbekannten die Seitenscheibe des Fiesta zuvor eingeschlagen haben.

Zuviel Alkohol im Blut

Rotenburg. In der Nacht zum Sonntag hat eine Streifenbesatzung der Rotenburger Polizei einen 24-jährigen Autofahrer aus der Samtgemeinde Selsingen aus dem Verkehr gezogen. Der junge Mann war gegen 2.30 Uhr mit seinem BMW in der Großen Gartenstraße unterwegs. Im Gespräch mit dem 24-Jährigen zeigte sich sehr schnell, dass er vor Fahrtantritt offenbar zuviel Alkohol getrunken hatte. Ein Test am Alcomaten ergab einen Wert von über einem Promille. Auf der Wache wurde dem Mann eine Blutprobe abgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: