Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Friederike bleibt friedlich ++ Nach Unfall auf der K 205 - Polizei sucht weitere Unfallzeugen ++ Diebe stehlen Traktorenteile ++ Falscher Kripobeamter meldet sich bei Zevener Seniorin ++

Rotenburg (ots) - Friederike bleibt friedlich

LK Rotenburg. Das als besonders gefährlich angekündigte Sturmtief Friederike hat den Landkreis Rotenburg im Großen und Ganzen verschont. Um eine landesweite Übersicht erstellen zu können, war die Polizei im Landkreis aufgefordert worden, eine Meldung zu Einsätzen bei Unwetterschäden zu erstellen. Die Beamten beantworteten die Fragen nach möglichen Verkehrsunfällen, Sperrungen von Straßen oder sonstigen herausragenden Ereignisse mit einer Fehlanzeige.

Nach Unfall auf der K 205 - Polizei sucht weitere Unfallzeugen

Hellwege. Bei ihren Ermittlungen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochnachmittag gegen 14 Uhr zwischen Hellwege und Ahausen ereignet hat und in dessen Verlauf zwei Frauen verletzt wurden, suchen die Beamten der Polizeistation Sottrum nach einem noch unbekannten Unfallzeugen. Vor dem eigentlichen Unfall, bei dem ein 77-jähriger Autofahrer aus Hamburg auf der Kreisstraße 205 in den Gegenverkehr gekommen ist und mit einer entgegenkommenden Fahranfängerin aus Sottrum kollidierte, habe der Mann versucht ein vor ihm fahrendes Auto am Ende einer Fahrzeugschlange zu überholen. Nach Zeugenaussagen soll er sich dabei mehrfach über die Fahrbahnmitte hinausgetastet haben. Der gesuchte Zeuge meldet sich bitte unter Telefon 04264/370190.

Diebe stehlen Traktorenteile

Wiersdorf. In der Nacht zum Donnerstag sind von einem umzäunten Stallgelände am Röhrsweg zwei Zugmäuler von Traktoren gestohlen worden. Nach bisherigen Erkenntnissen dürften die noch unbekannten Täter den Zaun oder das Tor zum Gelände überklettert haben. Dort gingen sie dann die beiden Traktoren der Marke Claas an. Mit den abmontierten Fahrzeugteilen verschwanden sie in unbekannte Richtung.

Falscher Kripobeamter meldet sich bei Zevener Seniorin

Zeven. Am Donnerstagvormittag hat sich ein falscher Polizist aus Bremen bei einer 76-jährigen Zevenerin gemeldet. Um 10 Uhr klingelte bei der Frau unerwartet das Telefon. Es meldete sich der Polizist Matthias von der Kripo Bremen und behauptete, dass man bei einer festgenommen Gruppe von Straftätern ihren Namen und auch ihre Anschrift auf einer Liste gefunden habe. Als der Mann im weiteren Gespräch nach persönlichen Dingen der Seniorin fragte, wurde sie skeptisch und legte auf. "Alles richtig gemacht", meint der Sprecher der Rotenburger Polizei, Heiner van der Werp. Mit dieser Masche versuchen unbekannte Tätergruppe seit geraumer Zeit die persönlichen Lebensumständen meistenes älterer Menschen zu erfragen. Möglicherweise sollen ihnen diese Informationen später zur Vorbereitung von Straftaten dienen.

Glätteunfall auf Discounterparkplatz

Sittensen. Bei einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz eines Discounters an der Stader Straße ist eine 23-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Stade am Donnerstagmorgen verletzt worden. Die junge Frau war gegen 7.40 Uhr mit ihrem Seat auf den nassen und glatten Pflastersteinen ins Rutschen gekommen und gegen eine Straßenlaterne gekracht. Weil der Airbag des Kleinwagens auslöste, zog sich die 23-Jährige leichte Verletzungen im Gesicht zu. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund viertausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: