Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rotenburg

16.01.2018 – 09:52

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Diebesbande klaut Zigaretten - ein Täter gefasst ++ Totes Rind entsorgt ++ 64-jähriger Autofahrer betrunken am Steuer ++ Nach Unfallflucht - Verursacher ermittelt ++

Rotenburg (ots)

Diebesbande klaut Zigaretten - ein Täter gefasst

Rotenburg. Nach einem Zigarettendiebstahl in einem Einkaufsmarkt an der Harburger Straße ist am Montagnachmittag einer der Täter, ein 34-jährige Georgier, gefasst worden. Mit einem Komplizen hatte der Mann gegen 14.30 Uhr rund 50 Schachteln Zigaretten aus der Kassenauslage herausgeholt und eingepackt. Die Tat wurde entdeckt und der unbekannte Komplize ergriff sofort zu Fuß die Flucht. Gemeinsam mit einem weiteren Mittäter, der in der Nähe in einem Fahrzeug wartete, machte er sich in unbekannte Richtung aus dem Staub. Die Rotenburger Polizei nahm den gefassten Georgier mit auf die Polizeiwache. Er wurde erkennungsdienstlich behandelt und, nachdem seine Personalien zweifelsfrei feststanden, wieder auf freien Fuß gesetzt.

Totes Rind entsorgt

Hamersen. Ein Landwirt aus Hamersen hat am vergangenen Wochenende auf seiner Moorwiese ein illegal entsorgtes Rind gefunden. Zunächst entdeckte er Treckerspuren auf der, einige hundert Meter von der Landesstraße 131 zwischen Helvesiek und Hamersen gelegenen Wiese. Sie führten ihn direkt zu dem abgelegten Tier. Dabei handelt es sich um ein gut 2-jähriges, rot-braunes Limousinrind. Um es nicht mehr identifizieren zu können, waren ihm die Ohrmarken entfernt worden. Zeugen, die Hinweise auf den Halter geben können, melden sich bitte bei der Sittensener Polizei unter Telefon 04282/594140.

64-jähriger Autofahrer betrunken am Steuer

Sittensen. Eine Streifenbesatzung der Polizeistation Sittensen hat am Montagabend einen 64-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis Celle aus dem Verkehr gezogen. Die Beamten waren auf die übervorsichtige Fahrweise des Mannes aufmerksam geworden. Sie stoppten sein Fahrzeug zu einer Verkehrskontrolle an der Scheeßeler Straße. Dabei stellte sich heraus, dass der 64-Jährige deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von über 1,7 Promille an. Der Mann musste auf der Polizeiwache eine Blutprobe und auch seinen Führerschein abgeben.

Nach Unfallflucht - Verursacher ermittelt

Rotenburg. Nach einer Unfallflucht, die sich am Montagvormittag in der Rathausgasse ereignet hat, konnte die Rotenburger Polizei wenig später einen 36-jährigen Autofahrer aus der Samtgemeinde Bothel als Unfallverursacher ermitteln. Demnach hatte der Mann versucht, rückwärts mit seinem Fahrzeug in eine Parklücke zu fahren. Dabei beschädigte er einen benachbarten Renault Megane. Doch anstatt sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, fuhr der Verursacher fort. Über das abgelesene Autokennzeichen kam ihm die Polizei auf die Spur. Die Beamten leiteten gegen ihn ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Unfallflucht ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell