Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rotenburg

10.01.2018 – 10:00

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Unfall auf der Hansalinie - Zwei Menschen verletzt, ein Hund getötet ++ Wer hat das Verkehrszeichen gestohlen? ++ 74-Jährige bei Unfall auf der B71 verletzt ++ Diebe flüchten aus dem Baumarkt ++

Rotenburg (ots)

Unfall auf der Hansalinie - Zwei Menschen verletzt, ein Hund getötet

Groß Meckelsen/A1. In der Nacht zum Mittwoch sind auf der Hansalinie zwei Menschen bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Im Fahrzeug eines der Unfallbeteiligten kam ein Hund (Rasse unbekannt) ums Leben. Aus bislang noch ungeklärter Ursache war ein 21-jähriger Autofahrer aus Nordrhein-Westfalen gegen 1 Uhr mit seinem VW Golf vom mittleren Fahrstreifen nach rechts auf den Hauptfahrstreifen geraten. Dort kollidierte er mit dem Lastwagen eines 39-jährigen Kraftfahrers aus Duisburg. Beide Fahrzeugführer zogen sich dabei leichte Verletzungen. Sie wurden in das Rotenburger Diakonieklinikum gebracht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 25.000 Euro. Für den Hund im Fahrzeug des Unfallverursachers kam allerdings jede Hilfe zu spät. Er verstarb am Unfallort.

Wer hat das Verkehrszeichen gestohlen?

Westertimke. Unbekannte Täter haben vermutlich am vergangenen Wochenende ein Verkehrszeichen an der Ortsdurchfahrt gestohlen. Das Zeichen 222 (rechts vorbei) stand auf einer Verkehrsinsel im Einmündungsbereich Hauptstraße/Bülstedter Straße. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation in Tarmstedt unter Telefon 04283/777.

Diebe flüchten aus dem Baumarkt

Bremervörde. Am Montagvormittag haben drei noch unbekannte Täter aus einem Baumarkt am Gewerbering mehrere Pumpen im Wert von rund eintausend Euro gestohlen. Sie waren bei der Tat beobachtet worden, als sie mit der Beute durch den Haupteingang flüchteten. Dann verliert sich allerdings ihre Spur. Zeugen, die die Tat oder Flucht der Diebe beobachtet haben, melden sich bitte bei der Bremervörder Polizei unter Telefon 04761/99450.

74-Jährige bei Unfall auf der B71 verletzt

Brüttendorf. Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 71 ist am Dienstagnachmittag eine 74-jährige Autofahrerin aus Nienburg verletzt worden. Die Frau war gegen 15 Uhr mit ihrem Chevrolet in Richtung Bokel unterwegs, als sie mit ihrem Fahrzeug kurz hinter dem Ortsausgang Brüttendorf aus bislang noch ungeklärter Ursache zunächst auf die Gegenfahrbahn geriet und schließlich nach links von der Fahrbahn abkam. Dort prallte das Fahrzeug gegen einen Baum und blieb im Straßengraben liegen. Mit einem Schock wurde die Frau in das Zevener Krankenhaus eingeliefert. An ihrem Wagen entstand ein Schaden von rund viertausend Euro.

Schrecken am Morgen - Felgendiebstahl scheitert an Felgenschlössern

Zeven. Eine 48-jährige Anwohnerin aus dem Ahornweg hatte sich die Fahrt in ihrem BMW am Dienstagmorgen sicherlich anders vorgestellt. Schon nach kurzer Fahrtstrecke ruckelte das Fahrzeug verdächtig. Sie fuhr wieder nach Hause und stellte dort erschrocken fest, dass unbekannte Täter in der Nacht in ihrem Carport offensichtlich versucht hatten, die teuren Alu-Felgen vom Fahrzeug zu stehlen. Die Tat scheiterte jedoch an den Felgenschlössern. Bis auf die Diebstahlsicherung hatten die Täter alle vier Radbolzen der Felgen gelöst. Am Tatort blieben vier Reifen auf Stahlfelgen zurück. Darauf wollte der Täter den BMW offenbar aufbocken. Sachdienliche Hinweise bitte an die Zevener Polizei unter Telefon 04281/93060.

Drogenfahrt endet nach Verkehrskontrolle

Elsdorf/A1. Für einen 36-jährigen Autofahrer aus Schweden endete die Fahrt auf der Hansalinie in Richtung Hamburg am Dienstagvormittag auf einem Parkplatz bei Hatzte. Der Mann war mit seinem Mercedes in eine Verkehrskontrolle der Autobahnpolizei Sittensen geraten. Die Beamten erkannten bei dem Schweden Anzeichen für einen zurückliegenden Drogenkonsum. Ein Urintest bestätigte, dass sich im Körper des Mannes Rückstände von THC, dem Wirkstoff von Cannabis, befanden. Der 36-Jährige musste auf der Polizeiwache eine Blutprobe abgeben. Weiterfahren durfte er für die nächsten 24 Stunden nicht.

Unfallflucht in der Pappelstraße - Zeugen gesucht

Visselhövede. Nach einer Unfallflucht, die sich am Montagnachmittag in der Pappelstraße ereignet hat, sucht die Polizei nach möglichen Augenzeugen des Vorfalls. Im Zeitraum zwischen 14 Uhr und 16 Uhr war dort ein Toyota Corolla auf dem Parkstreifen abgestellt worden. In diesem Zeitraum muss ein anderes Fahrzeug gegen den Wagen gefahren sein. Der Fahrzeughalter fand hinten links Kratzer an der Stoßstange. Sachdienliche Hinweise bitte unter Telefon 04262/959830.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg