Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: Tageswohnungseinbrüche in Zeven+++Dreieckscheibe eingeschlagen+++25000 Euro Schaden

Rotenburg (ots) - Tageswohnungseinbrüche in Zeven

Zeven. Zu mehreren Einbrüchen kam es am Dienstag in Zeven. Im Kastanienweg drangen Unbekannte in der Zeit zwischen 12.30 Uhr und 14.10 Uhr durch eine Terrassentür in ein Einfamilienhaus ein. Nachdem sie nahezu alle Räume durchsucht hatten, verließen die Täter ohne Diebesgut das Objekt. Ebenfalls am Dienstag suchten Unbekannte ein Wohnhaus im Brelingweg auf. Zwischen 6 Uhr und 13 Uhr hebelten der oder die Täter eine Terrassentür auf und entwendeten mehrere Armbanduhren und Goldschmuck. Etwa im gleichen Tatzeitraum versuchten Einbrecher eine Eingangstür zu einem Einfamilienhaus in der Straße Im Garten aufzuhebeln. Als das nicht gelang öffneten sie gewaltsam ein Küchenfenster und durchsuchten die Räume. Ohne Diebesgut entfernten sie sich anschließend in unbekannte Richtung. Im Braueler Weg wurde in der Zeit von 9 bis 17 Uhr an drei Wohnungstüren gehebelt, bis es den Tätern gelang, in das Tatobjekt einzudringen und verschiedene Gegenstände zu entwenden. Hier wurde ein Schaden in Höhe von 3000 Euro verursacht. Sachdienliche Hinweise zu den Taten nimmt die Polizei in Zeven unter der Rufnummer 04281/9306-0 entgegen.

Dreieckscheibe eingeschlagen

Gyhum. Ein iPad, Fahrzeugpapiere, zwei Führerscheine, ein Handy, Reisepässe, eine Kreditkarte und Bargeld erlangten unbekannte Täter am Dienstag bei einem Einbruch in einen Opel Astra. Im Zeitraum zwischen 15 Uhr und 15.20 Uhr wurde an dem Pkw auf dem Wendeplatz zum Fahrzeughandel "Dat Autohus" die vordere rechte Dreieckscheibe eingeschlagen und das Diebesgut entwendet. Den beiden ukrainischen Geschädigten entstand ein Schaden in Höhe von rund 2000 Euro. Die Polizei warnt noch einmal eindringlich davor, Wertgegenstände im Auto zurückzulassen, auch wenn dieses nur für kurze Zeit unbeaufsichtigt bleibt.

25000 Euro Schaden

Ostereistedt. Erheblicher Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag auf der Landesstraße 122 zwischen Zeven und Ostereistedt. Gegen 15 Uhr wollte ein 43-jährige Fahrzeugführer mit seinem VW Sharan von der Landesstraße nach rechts in einen Wirtschaftsweg abbiegen. Dazu bremste er seinen Pkw stark ab und setzte den Fahrtrichtungsanzeiger. Als er erkannte, dass er an der Einmündung bereits vorbeigefahren war, setzte er seine Fahrt geradeaus fort. Zu diesem Zeitpunkt befand sich eine ihm folgende 43-Jährige mit einem Anhängergespann bereits im Überholvorgang und es kam zum Zusammenstoß. Den Schaden, der an den Fahrzeugen entstand, schätzt die Polizei auf 25000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Christoph Steinke
Telefon: 04261/947-158
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: