Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rotenburg

13.12.2016 – 10:05

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Falsche Handwerker erbeuten Schmuck ++ Im Wäschekorb die Beute getragen ++ Alarmanlage verscheucht Reifendiebe ++ Diebe auf der Schulbaustelle ++ Einbrecher sperren Hund aus ++

Rotenburg (ots)

Falsche Handwerker erbeuten Schmuck

Scheeßel. Mit dem Handwerker-Trick haben zwei unbekannte Täter am Montag eine 76-jährige Scheeßelerin überrumpelt und aus ihrer Wohnung im Kohlhofweg wertvollen Schmuck gestohlen. Gegen 13 Uhr klingelte ein unbekannter Mann in Handwerkerkleidung an der Tür der Rentnerin. Er sei vom Wasserversorgungsverband und müsse einen Wasserfilter auswechseln. Dazu ging der Unbekannte mit der Dame in ihr Badezimmer und führte eine vorgetäuschte Überprüfung des Wasserdrucks durch. Die Polizei geht davon aus, dass der Täter beim Betreten der Wohnung die Eingangstür manipuliert hat. Vermutlich ermöglichte er einem Komplizen so das ungestörte Eindringen. Der zweite Täter machte sich im Schlafzimmer auf die Suche nach Wertgegenständen. Er fand sieben goldene Ring, die zum Teil mit Perlen und Brillianten besetzt waren, und steckte sie ein. Anschließend dürfte er den falschen Handwerker mit einem Telfonanruf informiert haben. Das war das Zeichen die Wohnung zu verlassen. Zurück blieb eine Frau, die für ihre Arglosigkeit einen hohen Preis bezahlt hat. Hauptkommissar Thomas Teuber, Sicherheitsexperte der Rotenburger Polizei, warnt erneut vor den Maschen der trickreichen Diebe:" Lassen Sie auf keinen Fall fremde Menschen ungeprüft in Ihre Wohnung! Rufen Sie bei der Polizei, auch über Notruf, an und vergewissern sich, was zu tun ist."

Im Wäschekorb die Beute getragen

Bremervörde. Ein unbekannter Ladendieb hat am vergangenen Wochenende in einem Verbrauchermarkt an der Industriestraße reiche Beute gemacht. Der Unbekannte kam am Samstagnachmittag in das Geschäft und nahm sich zunächst einen Wäschekorb aus der Auslage. In den Korb legte er einige Playstation-Spiele. Durch die Obst- und Gemüseabteilung verließ der Mann den Markt, ohne die fälligen siebenhundert Euro für die Spiele zu bezahlen.

Alarmanlage verscheucht Reifendiebe

Hemsbünde. Durch ein Loch, das sie in die Rückwand eines Lagercontainers brannten, wollten unbekannte Täter am vergangenen Sonntagabend Kompletträder vom Gelände einer Kfz-Werkstatt an der Straße Am Sägewerk stehlen. Das Vorhaben misslang, weil dabei eine Alarmanlage aktiviert wurde. Ohne auch nur einen einzigen Reifen machten sich die Unbekannten aus dem Staub.

Diebe auf der Schulbaustelle

Gnarrenburg. Durch einen geöffneten Bauzaun sind unbekannte Täter am vergangenen Wochenende auf das Gelände der Oste-Hamme-Schule am Brilliter Weg gelangt. Auf der Baustelle fanden die Unbekannten Gerüstteile und Baumaterial und luden sie auf. Mit ihrer Beute verschwanden die Diebe unerkannt.

Einbrecher sperren Hund aus

Lauenbrück. Obwohl sich ein Hund in einem Wohnhaus an der Straße Am Walde befand, haben es unbekannte Einbrecher am Montag geschafft, durch ihre Tat reiche Beute zu machen. Die Fremden hebelten zwischen 11 Uhr und 23.30 Uhr die Terrassentür auf der Rückseite des Hauses auf und gelangten so in die Küche. Den Hund sperrten sie im Wohnzimmer ein. Dann machten sich die Eindringlinge auf die Suche nach Wertgegenständen. Sie fanden zwei Goldringe und zwei Smartphones und verließen damit den Tatort.

Bargeld und Uhren gestohlen.

Reeßum. Mit Bargeld und Uhren sind unbekannte Täter nach einem Tageswohnungseinbruch in ein Wohnhaus am Friedhofsweg entkommen. Durch die Öffnung in einem Maschendrahtzaun waren die Fremden auf das Grundstück gelangt. Sie gingen eine Terrassentür an und hebelten sie auf. In einem Stahlschrank fanden die Täter Bargeld und Uhren. Dann versuchten sie ein weiteren Stahlschrank zu öffnen, scheiterten jedoch. Mit ihrer Beute entkamen die Fremden unerkannt.

Einbruch durch die Terrassentür

Scheeßel. Am Montag zwischen 13 Uhr und 20 Uhr sind unbekannte Einbrecher in ein Wohnhaus an der Straße Am Kreuzberg eingedrungen. Wie in vielen anderen Fällen, so wählten die Täter auch hier den Einstiegsweg durch eine Terrassentür auf der Gebäuderückseite. In der Wohnung fanden die Unbekannten zwei Goldringe. Damit verließen sie das fremde Haus.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rotenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung