Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rotenburg

05.12.2016 – 10:01

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Einbrecher bleiben ohne Beute ++ Einbrecher werden von Hausbewohnern überrascht ++ Einbruch im Grafeler Damm ++ Diebe stehlen Navi aus Auto ++

Rotenburg (ots)

Einbrecher bleiben ohne Beute

Visselhövede/Nindorf. In der Nacht zum Sonntag sind unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Straße Hasenwinkel eingedrungen. Sie hatten die Terrassentür auf der Rückseite aufgehebelt und die Wohnung nach Wertgegenständen durchstöbert. Gefunden haben die Unbekannten nichts. Sie verschwanden ohne Beute.

Einbrecher werden von Hausbewohnern überrascht

Sottrum. Am Sonntagabend sind zwei Einbrecher von den Bewohnern eines Reihenendhauses in der Bremer Straße auf frischer Tat ertappt worden. Die Fremden hatten zunächst versucht eine Terrassentür aufzuhebeln. Als das misslang gingen die Unbekannten mit brachialer Gewalt vor und zerstörten die Glasscheibe. Sie entriegelten die Tür und machten sich in der Wohnung auf die Suche nach Wertgegenständen. Zu dieser Zeit kamen die Bewohner nach Hause. Die Täter rafften Schmuck, eine analoge Spiegelreflexkamrea und ein 10 DM-Stück zusammen und verschwanden durch die Terrassentür.

Einbruch am Grafeler Damm

Rotenburg. Am Grafeler Damm sind unbekannte Täter am Sonntagabend in die linke Hälfte eines Doppelhauses eingebrochen. Sie versuchten zunächst die rückwärtige Terrassentür aufzubrechen, schwenkten dann jedoch um und hebelten ein Fenster auf. In der Wohnung fanden die Unbekannten Schmuck, ein Navigationsgerät und Münzen. Damit entkamen sie unerkannt.

Diebe stehlen Navi aus Auto

Zeven. Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Sonntag an der Godenstedter Straße ein Radio-Navi-Kombigerät aus einem Auto gestohlen. Sie schlugen die Scheibe des Seat Alhambra, der auf dem Parkplatz gegenüber des Beethovenweges stand, ein und bauten das Gerät der Marke Beko aus der Mittelkonsole aus und nahmen es mit.

Unfall bei Nebel und Glätte

Westerholz. Bei gefrierendem Nebel ist eine 22-jährige Autofahrerin aus Rotenburg am Sonntagmorgen auf der Kreisstraße 219 zwischen Hetzwege und Westerholz verunglückt. Die Frau sei wegen der widrigen Straßenverhältnisse langsam gefahren. Trotzdem kam ihr Ford Fiesta ins Schleudern. Der Wagen rutschte in den linken Seitenraum und prallte dort gegen einen Baum. Dabei zog sich sich junge Frau leichte Verletzungen am Oberkörper zu. Am Fiesta entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell