Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Zevener Polizei fasst Paketdiebe ++ Bremervörder Polizei klärt ungewöhnlichen Ladendiebstahl ++ Frau beim Einsteigen in ihr Auto angefahren ++ Radlader gestohlen ++

Rotenburg (ots) - Zevener Polizei fasst Paketdiebe

Zeven. Nach einem Diebstahl von Paketsendungen aus einem Auslieferungsfahrzeug in der Ernst-August-Straße haben Beamte der Zevener Polizei am Mittwochnachmittag zwei tatverdächtige Männer nach kurzer Flucht fassen können. Zeugen hatten gegen 15.30 Uhr beobachtet, wie sich die beiden Unbekannte an einem offen stehenden DHL-Fahrzeug bedienten. Sofort verständigten die aufmerksamen Nachbarn die Polizei über den Notruf 110. Mit zwei Paketen flüchteten die Diebe durch benachbarte Gärten über Felder in Richtung Westring. Wie sich später herausstellte, ließen sie die Beute unterwegs zurück. An der Straße Butenbrook konnte eine Streifenbesatzung die beiden Flüchtigen auf einem Acker stellen. Die mutmaßlichen Täter widersetzten sich zwar der Festnahme, konnten von den Beamten jedoch überwältigt werden. In Handschellen wurden sie zur Polizeiwache gebracht. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei 26 und 29 Jahre alte Serben aus Hamburg und Bremen. Als ihre Identität zweifelsfrei geklärt war, wurden die Männer wieder auf freien Fuß gesetzt.

Bremervörder Polizei klärt ungewöhnlichen Ladendiebstahl

Bremervörde. Einen ungewöhnlichen Ladendiebstahl in einem Getränkemarkt in der Straße Am Bahnhof haben Beamte der Bremervörder Polizei am Mittwochnachmittag aufklären können. Eine Zeugin hatte beobachtet, wie drei junge Männer Bierkisten, Alkohol und ein Stiefelglas in den Kofferraum eines Autos luden. Interessiert fragte die Frau in dem Geschäft nach den Kunden. Dabei stellte sich heraus, dass das ungewöhnliche Glas und auch die Getränke zuvor gestohlen worden waren. Die hinzugerufene Streifenbesatzung ermittelte drei Jugendliche aus Bremervörde, die die Beute in das Fahrzeug eines 20-jährigen Freundes geladen hatten. Ob auch er etwas mit der Tat zu tun hat, werden die weiteren Ermittlungen zeigen.

Frau beim Einsteigen in ihr Auto angefahren

Basdahl. Am Mittwochmittag ist eine 61-jährige Frau aus dem Landkreis Friesland an der Bremer Straße von einem vorbeifahrenden Auto erfasst und schwer verletzt worden. Die Frau aus Schortens wollte gegen 13 Uhr in ihren auf dem Parkstreifen abgestellten Wagen einsteigen. Ein 65-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Osterholz kam der Frau mit seinem Skoda beim Vorbeifahren zu nahe und stieß mit ihr zusammen. Die 61-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in das Elbe-Klinikum nach Stade gebracht.

Feuerwehr ohne Licht

Bötersen. Unbekannte Diebe haben am vorletzten Wochenende im Alten Kirchweg die Beleuchtung des Feuerwehrhauses gestohlen. Die Unbekannten schraubten zwei Außenleuchten ab und verschwanden damit. Hinweise bitte an die Sottrumer Polizei unter Telefon 04264/370190.

Radlader gestohlen

Sottrum. Als am frühen Mittwochmorgen die Arbeit auf einer Baustelle im Dannertweg beginnen sollte, staunten die Arbeiter nicht schlecht. In der vorangegangenen Nacht hatten unbekannte Täter ihren gelben Radlader der Marke Weyhausen AR 80 mit dem Kennzeichen ROW-K 9538 gestohlen. Nach ersten Ermittlungen geht die Sottrumer Polizei davon aus, dass die Täter kurz nach Mitternacht die Baustelle aufgesucht haben. Sie gelangten in den Radlader und starteten den Motor. Mit der Palettengabel luden sie eine Radladerschaufel auf und fuhren mit dem Arbeitsgerät auf einen Auflieger oder die Ladefläche eines Lkw. Die Fluchtrichtung der Täter ist noch nicht geklärt. Daher bitten die Ermittler um sachdienliche Hinweise unter Telefon 04264/370190.

Da brennt die Hecke

Brauel. Am Mittwochnachmittag ist es auf dem Parkplatz einer Gaststätte am Wallweg zum Brand einer Hecke gekommen. Noch bevor Feuerwehr und Polizei am Einsatzort eintrafen, hatte der Eigentümer das Feuer mit einem Pulverlöscher und einem Gartenschlauch gelöscht. Deshalb entstand auch kein größerer Schaden.

Ausweichmanöver um Andreaskreuz misslingt

Bremervörde. Bei einem unglücklichen Verkehrsunfall am Bahnübergang in der Gnarrenburger Straße ist am Mittwochnachmittag ein 48-jähriger Radfahrer verletzt worden. Dem Mann war gegen 14 Uhr auf dem Geh- und Radweg ein Fußgänger mit einem Kleinkind entgegengekommen. Der Radler versucht ihnen auszuweichen, indem er um ein Andreaskreuz herumfahren wollte. Dabei stürzte der Mann und verletzte sich leicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: