Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: Anrufe durch falschen Polizeibeamten +++ Einbrecher zerstören Verglasung +++ Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Rotenburg (ots) - Anrufe durch falschen Polizeibeamten - Senioren verhalten sich vorbildlich

Bremervörde. Am Dienstagabend meldeten sich mehrere Senioren bei der Bremervörder Polizei. Ein Unbekannter hatte sie angerufen und sich als Polizeibeamter ausgegeben. Er versuchte Informationen über Wertsachen in den Wohnungen, Kontodaten und Mitbewohner zu erlangen. Die Betroffenen verhielten sich vorbildlich. Sie misstrauten dem Anrufer, gaben keine Daten preis und beendeten das Telefongespräch. Die Polizei rät:

   - Misstrauen sie stets unbekannten Anrufern, die persönliche Daten
     erfragen.
   - Geben sie keine Informationen über sich, Familienangehörige oder
     Nachbarn preis. Die Polizei und andere Behörden erfragen nie 
     persönliche Daten am Telefon
   - Melden sie verdächtige Anrufe der Polizei 

Einbrecher zerstören Verglasung

Zeven. In der Nacht zu Dienstag drangen unbekannte Einbrecher in ein Wohnhaus in der Godenstedeter Straße ein. Der oder die Täter warfen die Glasscheibe der Terrassentür mit Steinen ein und öffneten die Tür. Bei der Durchsuchung des Hauses fielen den Tätern Bargeld, Handys und Unterhaltungselektronik in die Hände.

Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Rotenburg. Leichte Verletzungen zog sich ein 68-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall in der Brauerstraße zu. Ein 55-Jähriger befuhr mit seinem Pkw die Brauerstraße ortsauswärts. Als er nach rechts in den Grafeler Damm abbiegen wollte, übersah er den parallel auf dem Radweg fahrenden Radfahrer und es kam zum Zusammenstoß.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Rüdiger Radtke
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: