Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

08.07.2015 – 09:51

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ 15-Jähriger nach Spritztour mit Mutters Auto erwischt ++ Drogenfahrt im Sattelzug ++

Rotenburg (ots)

15-Jähriger nach Spritztour mit Mutters Auto erwischt

Sittensen/A1. Nach einem Tankbetrug an der Tank- und Raststätte Grundbergsee-Süd haben Beamte der Autobahnpolizei Sittensen in der Nacht zum Mittwoch einen 15-jährigen Jugendlichen aus dem Landkreis Vechta mit dem Auto seiner Mutter erwischt und ihn aus dem Verkehr ziehen können. Gegen 1.30 Uhr war bei der Polizei die Mitteilung der Tankstelle eingegangen: Flüchtig nach einem Tankbetrug sei ein Renault mit Kennzeichen aus Vechta. Zum Fahrer gäbe es keine Hinweise. Kurz vor der Anschlusstelle Elsdorf sichtete eine Streifenbesatzung den gesuchten Wagen und begleitete ihn bis zur nächsten Abfahrt in Sittensen. Der bis dahin noch unbekannte Fahrer hatte aber nicht vor sich kontrollieren zu lassen. Er ignorierte zunächst die Anhaltezeichen der Polizei, wechselte die Fahrstreifen und konnte schließlich unter Einsatz von Blaulicht in Sittensen von der Autobahn und bis zur Polizeidienststelle geleitet werden. Dort staunten die Beamten nicht schlecht, als der "junge Fahrer" aus dem Wagen ausstieg. Der 15-Jährige hatte sich in Mutters Auto gesetzt und eine nächtliche Spritztour auf der Autobahn in Richtung Hamburg unternommen. Der Jugendliche versuchte bei der ersten Befragung falsche Personalien anzugeben. Die Beamten kamen ihm aber auf die Schliche und informierten die Eltern des Ausreißers. Der Vater holte seinen Sohn noch in der Nacht von der der Polizei ab. Gegen den 15-Jährigen wird jetzt wegen Tankbetrug und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Drogenfahrt im Sattelzug

Bockel/A1. In der Nacht zum Mittwoch haben Beamte der Autobahnpolizei Sittensen die Drogenfahrt eines 22-jährigen Kraftfahrers aus Rumänien stoppen können. Dessen Sattelzug war einem Verkehrsteilnehmer über viele Kilometer durch besonders gefährliche Fahrweise auf der A1 in Richtung Bremen aufgefallen. Teilweise sei das schwere Fahrzeug auf allen drei Fahrspuren und sogar auf dem Standstreifen in Schlangenlinien unterwegs gewesen. Der Zeuge informierte aus seinem Auto die Polizei. An der Rastanlage Grundbergsee-Nord war die Fahrt des jungen Mannes kurz nach 2 Uhr zu Ende. Eine Streifenbesatzung lotste den Sattelzug von der Autobahn. Sehr schnell erkannten die Beamten bei der Verkehrskontrolle, dass der Kraftfahrer unter dem Einfluss von Rauschgift stand. Ein Urintest bestätigte diesen Verdacht. Dem Mann wurde eine Blutprobe abgenommen und die Weiterfahrt verboten. "Durch die Mitteilung des Zeugen und die schnelle und erfolgreiche Fahdung der Autobahnpolizei ist möglicherweise ein schwerer Verkehrsunfall verhindert worden", so Sprecher der Rotenburger Polizei Heiner van der Werp.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rotenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung