Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Radfahrer fährt auf parkendes Auto ++ Einbruch bei der Feuerwehr ++ Einbrüche im Finteler Weg ++ Einbrecher wurden verschreckt ++

Rotenburg (ots) - Radfahrer fährt auf parkendes Auto

Rotenburg. Aus Unachtsamkeit hat sich ein 18-jähriger Radfahrer am Montagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Parkplatz der Musikschule in der Freudenthalstraße verletzt. Der junge Mann hatte gegen 14.30 Uhr ein parkendes Auto nicht wahrgenommen und war dagegen gefahren. Bei dem Sturz zog sich der 18-Jährige leichte Blessuren zu. Am beschädigten Auto entstand lediglich kleiner Blechschaden.

Einbruch bei der Feuerwehr

Gnarrenburg. In der Nacht zum Montag sind unbekannte Täter in das Feuerwehrgerätehaus in der Dahldorfer Straße eingebrochen. Zunächst hatten die Unbekannten das Kunststofffenster eines Rolltores zerstört und ein weiteres zum Aufenthaltsraum aufgehebelt. Im Gebäude fanden die Einbrecher eine Motorsäge der Marke Stihl und Getränke. Damit entkamen sie unerkannt.

Einbrüche im Finteler Weg

Rotenburg. Vermutlich am späten Montagnachmittag sind unbekannten Einbrecher in die beiden Wohnungen einer Doppelhaushälfte im Fintel Weg eingedrungen. In einem Fall versuchten die Täter zunächst ein Fenster auf der Rückseite des Hauses aufzuhebeln. Als das misslang gingen sie die Terrassentür an und gelangten so in die Wohnung. Dort fanden die Täter Schmuck und nahmen ihn mit. Nebenan hebelten die Einbrecher sofort an der Terrassentür und brachen sie auf. Auch hier war ihr Blick auf mögliche Wertgegenstände gerichtet. In dieser Wohnung fielen ihnen eine Uhr, ein Handy und Konzertkarten in die Hände.

Einbrecher wurden verschreckt

Unterstedt. Im Verlauf des Montags sind unbekannte Täter gleich zu Beginn der Straße Am Brinkhof in ein Wohnhaus eingestiegen. Auch hier gingen die Unbekannten eine Terrassentür an und verschafften sich auf diesem Weg Zugang in die Wohnung. Warum die Eindringlinge plötzlich von ihrem Vorhaben abließen, ist nicht bekannt. Sie machten sich jedenfalls ohne Beute aus dem Staub.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: