Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

15.10.2014 – 09:30

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Mit Wasserwerker-Trick in Wohnung gelangt ++

Rotenburg (ots)

Mit Wasserwerker-Trick in Wohnung gelangt

Rotenburg/Sottrum. Mit einer neuen Masche, dem Wasserwerker-Trick, haben sich unbekannte Täter am Montagnachmittag Zutritt zur Wohnung einer 75-jährigen Frau in der Soltauer Straße verschafft und dort Bargeld gestohlen. Gegen 14.30 Uhr hatte es an der Tür der 75-Jährigen geläutet. Ein ihr unbekannter Mann gab vor, dass es auf einer Baustelle in der Nähe zu einem Wasserrohrbruch gekommen sei. Nun müsse in den umliegenden Wohnungen die Farbe des Leitungswasser kontrolliert werden. Dabei sei festzustellen, ob sich das Wasser rot oder blau verfärbt hätte. Als die Frau stutzig wurde, rief der vermeitliche Wasserwerker seinen "Chef" über das Handy an. Der wartete allerdings mit einem weiteren Komplizen direkt vor dem Grundstück der älteren Dame. Von dem Anruf überzeugt, ließ die Frau zwei der drei Männer in ihre Wohnung, um das Wasser überprüfen zu lassen. Das nutzten die Diebe um Bargeld aus dem Nachtschrank im Schlafzimmer zu stehlen. Ein ähnlicher Fall hatte sich eine Stunde zuvor in Sottrum ereignet. Im Neuen Weg waren vermutlich die gleichen Täter in der Wohnung eines 82-Jährigen. Dort wurden die Männer nicht fündig und zogen ohne Beute ab. Die falschen Wasserwerker wurden folgendermaßen beschrieben: Täter 1 war ein ca. 20 Jahre alter, sehr schlanker blonder Mann mit auffallend weichen Gesichtszügen. Er trug fast Glatze und hatte helle Haut. Der junge Mann war bekleidet mit einer Jeans, einem rot-gestreiftem Hemd und Turnschuhen. Täter 2 war deutlich älter, also 40-50 Jahre alt. Er war kräftiger und kleiner als der erste Komplize. Der Mann hatte schwarze Haare und südländisches Aussehen. Er trug eine beigefarbene Anzughose und einen braunen Blouson. Der dritte Täter war der größte der Männer. Auch er war Ende 40 und kräftig. Er trug eine Jeans und eine dunkelblaue Jacke. Auf dem Kopf hatte der Mann eine dunkle Wollmütze. Die Rotenburger Polizei bitte Zeugen, bei denen sich die Täter ebenfalls gemeldet haben oder die verdächtige Fahrzeuge im Zusammenhang mit den drei Wasserwerker gesehen haben, sich unter Telefon 04261/9470 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rotenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg