Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Sattelzug nach Unfallflucht gestoppt ++

Rotenburg (ots) - Sattelzug nach Unfallflucht gestoppt

Everinghausen. Eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Sittensen hat am Mittwochmorgen auf der A1 bei Elsdorf einen Sattelzug stoppen können, dessen Fahrer im Verdacht steht, auf der Rastanlage Grundbergsee-Süd eine Unfallflucht begangen zu haben. Ein Zeuge hatte gegen 6.30 Uhr beobachtet, wie der Lkw den Tanksäulenbereich der Rastanlage durchfahren und einen BMW streifte. Dabei wurde der Wagen aus dem Landkreis Verden an der linken Fahrzeugseite erheblich beschädigt. Der Kraftfahrer, ein 21-jähriger Mann aus Nordrhein-Westfalen, hatte die Berührung offensichtlich bemerkt und war aus seiner Führerkabine ausgestiegen. Doch anstatt die Polizei zu rufen oder auf den Geschädigten zu warten, setzte er seine Fahrt fort. Durch die Beobachtung des Zeugen und dessen detailierte Beschreibung konnte eine Sofortfahndung nach dem Unfallflüchtigen ausgestrahlt werden. Zehn Minuten später ging der schwarze Sattelzug den Beamten bei Elsdorf ins Netz. Sie konfronierten den jungen Fahrer mit dem Vorwurf der Unfallflucht. Er machte vor der Polizei keine Angaben zu dem Vorfall. Die Beamten schätzen den Unfallschaden auf mehrere tausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: