Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Zu schnell in die Kurve ++ 73-Jährige von Radfahrer angefahren ++ Immer im Dienst ++ Radfahrer stoßen auf Zebrastreifen zusammen ++ Auf Kipp stehendes Fenster genutzt ++

Rotenburg (ots) - Zu schnell in die Kurve

Helvesiek. Auf der schmalen Gemeindestraße zwischen Wenkeloh und Helvesiek ist eine 17-jährige Frau am Montagnachmittag bei einem Unfall im Begegnungsverkehr verletzt worden. Ein 22-jähriger Fahrer eines Peugeot war gegen 14 Uhr beim Durchfahren einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem entgegenkommenden Renault-Kleinbus kollidert. Dabei verletzte sich die 17-jährige Beifahrerin im Renault leicht. Beide Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie nicht mehr weiterfahren konnten.

73-Jährige von Radfahrer angefahren

Rotenburg. Am Montagnachmittag ist eine 73-jährige Frau auf dem Geh- und Radweg in der Harburger Straße von einem Radfahrer angefahren worden. Die Fußgängerin war gegen 15 Uhr, für den Radfahrer offensichtlich nicht erkennbar, auf den kombinierten Weg getreten. Der Radfahrer und die Fußgängerin stießen zusammen und kamen beide zu Fall. Dabei brach sich die 73-Jährige den Oberam und musste in das Diakonieklinikum eingeliefert werden.

Immer im Dienst

Sottrum. Polizeibeamte sind eigentlich immer im Dienst. Diese Erfahrung musste ein 40-jähriger Autofahrer am Dienstagmorgen auf der Bundesstraße 75 in Richtung Sottrum machen. Der BMW-Fahrer war von einem Polizeibeamten, der mit seinem Motorrad auf dem Weg zum Dienst war, zwei Mal dabei beobachtet worden, wie er zwischen Rotenburg und Sottrum verbotswidrig überholte. In einem Fall sogar in einer Kurve. An der Ampel in Sottrum bat der Polizist den Mann rechts ran zu fahren. Etwas irritiert zweifelte der 40-Jährige die Verkehrskontrolle zunächst an, musste sich dann aber doch eines Besseren belehren lassen. Der Beamte legitimierte sich mit seinem Dienstausweis und schrieb sich die Personalien des BMW-Fahrers auf. Ihm droht nun ein Bußgeld und ein Punkt in Flensburg.

Radfahrer stoßen auf Zebrastreifen zusammen

Bremervörde. Nach einem Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern in der Harsefelder Straße hat einer der beiden Beteiligten am Montagabend eine Unfallflucht begangen. Gegen 19 Uhr hatten sich die beiden Radler auf dem Zebrastreifen der Harsefelder Straße/Ecke Zevener Straße im Begegnungsverkehr berührt. Dabei stürzte die 20-jährige Unfallbeteiligte und verletzte sich am Knie. Auch ihr Fahrrad wurde beschädigt. Der anderen Radfahrer machte sich aus dem Staub. Den Flüchtigen beschreibt sie als blonden Jugendlichen. Zeugenhinweise bitte an die Bremervörder Polizei unter Telefon 04761/99450.

Auf Kipp stehendes Fenster genutzt

Rotenburg. In der Nacht zum Montag ist ein unbekannter Einbrecher in ein Reihenendhaus in der Langemarckstraße eingestiegen. Der Täter hatte ein auf Kipp stehendes Fenster geöffnet und sich so Zutritt zur Wohnung verschafft. Im Wohnzimmer fand der Dieb einen Laptop und nahm ihn mit.

Einbruch in Schützenhaus

Selsingen. Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Montag in das Schützenhaus in der Straße Hellhof eingedrungen. Sie hatten zunächst ein Seitenfenster aufgehebelt und waren so in das Gebäude gelangt. Dort brachen sie mehrere Türen und einen Waffenschrank auf. Mit ein wenig Bargeld, das sie bei den Schützen fanden, verließen sie den Tatort. Der angerichtete Schaden beläuft sich allerdings auf mehrere tausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: