Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rotenburg

12.03.2014 – 16:37

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: +++ Versuchte räuberische Erpressung z.N. eines Reisebüros in Scheeßel +++

POL-ROW (ots)

Scheeßel. Am 12.03.14 gegen 10.08 Uhr betrat ein maskierter Täter ein Reisebüro in der Straße "Am Meyerhof" in Scheeßel und forderte die Herausgabe von Hurricane- Tickets. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, bedrohte er eine Angestellte mit einem großen Küchenmesser. Die Angestellte ließ sich jedoch nicht beeindrucken und schlug den Täter in die Flucht. Dieser flüchtete zunächst und stieg in der "Mühlenstraße" gegenüber des sog. EWE- Gebäudes in einen Pkw, in dem bereits ein Komplize wartete. Danach flüchteten beide Täter in Rtg. Jeersdorfer Mühle. Aufgrund mehrerer Zeugenhinweise sucht die Polizei nun nach folgenden Tätern:

Täter 1 (im Reisebüro):

   - männl.
   - ca. 190 cm groß
   - sportlich/ athletisch
   - sprach akzentfrei hochdeutsch
   - westeuropäisches Erscheinungsbild 

Bekleidung:

   - schwarze, kurze Hose ("Bermuda-Shorts")
   - schwarze Sportschuhe
   - grünes T-Shirt mit langen Ärmeln und Zierknöpfen am 
     Halsausschnitt
   - schwarze Sturmhaube 

Täter 2 (im Fluchtfz.):

   - männl.
   - ca. 170-180 cm groß
   - schlank
   - blonde Haare, Kurzhaarschnitt (ca. 3 cm)
   - westeuropäisches Erscheinungsbild
   - trug Sonnenbrille 

Fluchtfahrzeug:

   - Opel Corsa
   - vermtl. Typ C
   - schwarz
   - Kennz. mit silbernen Klebestreifen (sog. Panzerband) abgeklebt 

Die Polizeiinspektion Rotenburg bittet um Hinweise unter 04261-9470.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rotenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung