Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Überfall auf Tankstelle ++ Schnee und Eis auf der Autobahn ++ Auf frischer Tat ertappt ++ Kohlwanderer angefahren ++ Taxi nicht bezahlt ++

beschädigter Hyundai

Rotenburg (ots) - Überfall auf Tankstelle

Zeven. Am späten Freitagabend hat ein unbekannter Täter eine Tankstelle in der Bahnhofstraße überfallen und Bargeld erbeutet. Gegen 22 Uhr war der 170 cm große, kräftige Mann in den Verkaufsraum gekommen und direkt auf eine 26-jährige Angestellte, die vor dem Kühlregal stand, zugegangen. Mit der Andeutung, eine Schusswaffe bei sich zu haben, forderte der maskierte Täter die Frau auf, die Kasse zu öffnen. Anschließend musste sich die 26-Jährige auf den Boden legen. Mit dem Bargeld, das er sich aus der Kasse genommen hatte, flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Bei der Tat trug er eine schwarze Daunenjacke mit weißer Aufschrift auf der linken Brustseite. Unter der Jacke hatte er vermutlich einen dunklen Kapuzenpullover an. Sachdienliche Hinweise bitte an die Zevener Polizei unter Telefon 04281/93060.

Schnee und Eis auf der Autobahn

## Fotos in der digitalen Pressemappe ##

Stuckenborstel. Bei winterlichen Straßenverhältnissen sind am frühen Sonntagmorgen auf der A1 bei Stuckenborstel drei Menschen bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Ein 52-jähriger Fahrer eines Mercedes aus Hamburg war auf der Hansalinie in Richtung Bremen unterwegs. Der Mann verlor vermutlich durch unangepasster Geschwindigkeit auf der rutschigen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte nach rechts in die Schutzplanke. Durch die Wucht des Aufpralles wurde er wiederum auf die Fahrbahn geschleudert und kam mittig, entgegen der Fahrtrichtung, zum Stehen. Da durch den Zusammenstoß die vordere Beleuchtung nicht mehr funktionierte, erkannte ein nachfolgender 55-jähriger Bremer mit seinem Hyundai den Mercedes vor sich zu spät. Auch er fuhr für die winterlichen Straßenverhältnisse zu schnell und konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Es kam zu einer Kollision beider Fahrzeuge, bei der die Mitfahrerin im Mercedes und die zwei Insassen des Hyundai leicht verletzt wurden. Der Hauptfahrstreifen musste für Reinigungsarbeiten eine Stunde gesperrt werden.

Auf frischer Tat ertappt

Kirchwalsede. Zwei Einbrecher sind am Samstagabend in einem Zweifamilienhaus in der Dorfstraße von einer Zeugin auf frischer Tat ertappt worden und zu Fuß geflohen. Die Unbekannten waren durch eine Terrassentür auf der Rückseite des Hauses in die Wohnung eingedrungen. Im Hausflur trafen sie auf die junge Frau und nahmen sofort Reißaus. Die gleichen Täter, so vermutet die Polizei, dürften zuvor für eine weitere Tat in der Straße Am Kohlhoff verantwortlich gewesen sein. Dort hatten sie ebenfalls eine Terrassentür eines Wohnhauses aufgehebelt. Mit dem erbeuteten Schmuck waren sie von hier vermutlich zum nächsten Tatobjekt gezogen.

Kohlwanderer angefahren

Visselhövede. Während einer Kohltour ist ein 26-jähriger Fußgänger am Samstagnachmittag in der Straße Affwinkel von einem vorbeifahrenden Auto angefahren und verletzt worden. Die Kohlwanderer hielten sich gegen 14.30 Uhr am Straßenrand auf, als eine 48-jährige Fahrerin eines Mazda an der Gruppe vorbei fahren wollte. Dabei kam es offensichtlich zu einer Berührung mit dem 26-Jährigen, der dadurch eine Verletzung am rechten Unterarm erlitt.

Taxi nicht bezahlt

Scheeßel. Am frühen Sonntagmorgen haben zwei unbekannte Täter einen 44-jährigen Taxifahrer aus Bremervörde um seine Einnahmen nach der Fahrt von einer Discothek in Bevern nach Scheeßel geprellt. Gegen 4.50 Uhr hatte eine 5-köpfige Gruppe, 4 Männer und eine Frau, die Fahrt nach ihrem Discobesuch geordert. In Rüspel stiegen ein Mann und die Frau aus dem Taxi aus und gaben ihr Fahrgeld an die verbleibenden Gäste weiter. In der Bahnhofstraße in Scheeßel stieg ein weiterer Gast aus. Auch er gab seinen Anteil weiter. Unter dem Vorwand in der Volksbank Geld abheben zu wollen, stiegen die beiden verbliebenen Fahrgäste in der Harburger Straße aus und verschwanden ohne zu zahlen in der Dunkelheit. Der Taxifahrer blieb auf seiner Forderung von knapp 100 Euro sitzen.

Ungebetener Besuch im Eurostrand

Fintel. Unverschlossene Ferienwohnungen nutzte ein unbekannter Täter am vergangenen Wochenende, um im Bruchweg im Eurostrand Bargeld und Schmuck zu erbeuten. In zwei Fällen betrat der Dieb, der offensichtlich nach offenen Tür gesucht hatte, die Zimmer und machte sich sofort daran, nach Wertgegenständen zu suchen. In einem Fall wurde ein Feriengast wach und sprach den Unbekannten an. Mit der Ausrede, er hätte sich wohl in der Ferienwohnung geirrt, suchte der Mann das Weite. Die Polizei vermutet, das der gleiche Täter bereits am Abend in einer Gaststätte im Eurostrand aktiv war. Auch hier wurde eine Daunenjacke gestohlen, die der Täter in einer der Ferienwohnungen zurück ließ.

Munition gestohlen

Winkeldorf. Wie jetzt angezeigt wurde, sind im Verlauf der letzten Woche unbekannte Täter in die Schützenhalle in der Großen Straßen eingedrungen. Die Unbekannten hatten zunächst versucht eine Seitentür aufzuhebeln und waren schließlich durch ein angrenzende Halle in das Schützenhaus gelangt. Dort stahlen sie einen Tresor, in dem sich Kleinkalibermunition befand.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: