Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Jagdfalle verletzt 37-Jährigen schwer ++ Diebe stehlen Betonmischer ++ Trickdieb greift ins Portemonnaie ++

Ei-Abzugseisen

Rotenburg (ots) - Jagdfalle verletzt 37-Jährigen schwer

## Foto in der digitalen Pressemappe ##

Hetzwege. Eine unsachgemäß aufgestellte Falle beschäftigt derzeit die Scheeßeler Polizei. Ein 37-jähriger Scheeßeler hatte beim Ausschneiden eines Gehölzstreifens in der Feldmark an der Borcheler Straße ein Hühnerei entdeckt, das auf einer Laubschicht lag. Verwundert griff der Mann nach dem Ei und musste seine Neugier mit einer schmerzhaften Überraschung bezahlen. Das Ei diente als Köder eines Ei-Abzugseisens, auch Schwanenhals genannt. Durch das Anheben des Eies schlugen die verdeckten Stahlbügel der Falle zu und klemmten den Arm des 37-Jährigen ein. Glücklicherweise war der Verletzte nicht allein. Nur mit Hilfe seines 63-jährigen Begleiters konnte er schwer verletzt aus dem Fangeisen, das mit einer Stahlkette an einem Baum befestigt war, befreit werden. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung, Jagdwilderei und unsachgemäßen Umgangs mit einer Falle. Sachdienliche Hinweise zur Tat oder zur Falle bitte an die Scheeßeler Polizei unter Telefon 04263/985950.

Diebe stehlen Betonmischer

## Foto in der digitalen Pressemappe ##

Rotenburg. Im Gewerbegebiet Hohenesch haben unbekannte Täter Dienstagnacht einen Betonmischer gestohlen. Zielgerichtet hatten die Diebe kurz vor Mitternacht den Betriebshof der Betonfirma in der Karl-Göx-Straße aufgesucht und das hochwertige Spezialfahrzeug gewaltsam geöffnet. Mit dem Mischer, der ursprünglich mit den Kennzeichen ROW-WB 167 ausgestattet ist, verschwanden die Täter unerkannt.

Trickdieb greift ins Portemonnaie

Zeven. Ein unbekannter Trickdieb hat am Mittwochvormittag die Geldscheine aus dem Portemonnaie eines arglosen 74-jährigen Mannes gestohlen. Der Mann hatte gerade das Gebäude einer Bank am Vitus-Platz verlassen, als ein ungefähr 25-jähriger Mann wortlos an ihn herantrat. Mit einer Sammelliste für eine Taubstummenorganisation erbat der Unbekannte eine Spende. Ohne dass der 74-Jährige etwas bemerkte, muss der Spendensammler 90 Euro aus der Geldbörse stibitzt haben. Das merkte der Geschädigte erst, als der Trickdieb schon über alle Berge war.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: