Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Zu viel Alkohol getrunken ++ Nach Ausweichmanöver mit Reh kollidiert ++

Rotenburg (ots) - Zu viel Alkohol getrunken

Rhade. Eine Streifenbesatzung der Bremervörder Polizei wurde in der Nacht zum Freitag auf einen Opel Zafira mit auswärtigem Kennzeichen aufmerksam. Die Beamten stoppten das Fahrzeug in der Hauptstraße und kontrollierten den 36-jährigen Fahrer aus dem Landkreis Pinneberg. Dabei stellten sie fest, dass der Mann offensichtlich unter Alkoholeinwirkung stand. Der Atemalkoholwert von über 1,4 Promille bestätigte den Verdacht. Auf der Polizeiwache wurde dem 36-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein musste der Mann auch abgeben.

Nach Ausweichmanöver mit Reh kollidiert

Heinschenwalde. Beim Versuch einem Reh auszuweichen ist am frühen Donnerstagmorgen der 18-jährige Fahrer eines Mercedes aus dem Landkreis Cuxhaven verunglückt. Der junge Mann war gegen 5.45 Uhr auf der Kreisstraße 116 unterwegs als das Tier plötzlich auf die Fahrbahn sprang. Reflexartig versuchte der 18-Jährige an dem Reh vorbei zu lenken. Bei diesem Manöver kam der Wagen von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und prallte gegen einen Straßenbaum. Bei dem Unfall erlitt der Mann glücklicherweise nur leichte Verletzungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: