Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: Einbrecher suchen Schulen auf++Junge Frau verursacht Verkehrsunfall++ Scheune brennt nieder

Rotenburg (ots) - Scheune brennt nieder

Gnarrenburg. Am vergangenen Freitagabend, gegen 23.00 Uhr, kam es im Ortsteil Augustendorf zum Brand einer Scheune. Das Feuer war durch Anwohner bemerkt worden. Trotz eines Großeinsatzes mehrerer Feuerwehren brannte das Gebäude komplett nieder. Die Einsatzkräfte konnten jedoch verhindern, dass der Brand auf die Wohngebäude des landwirtschaftlichen Anwesens übergriff. Auch in dem Gebäude abgestellte Geräte und dort eingelagertes Stroh wurden durch das Feuer zerstört. Der Gesamtschaden dürfte ca. 100.000 Euro betragen. Zur Brandursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Die Tatortgruppe der Polizeiinspektion hat bereits in der Freitagnacht die Ermittlungen aufgenommen.

Junge Frau verursacht Verkehrsunfall

Rotenburg. In der Nacht von Freitag auf Samstag, gegen 24.00 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Bahnhofstraße. Eine 21-jährige Visselhövederin war mit einem PKW Ford Fiesta aus Richtung Hansestraße kommend, kurz vor der Wümmebrücke verunglückt. Die junge Frau war mit ihrem Fahrzeug auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern geraten, über den Fußweg geschlittert und dann an einem Gartenzaun zum Stehen gekommen. Auch eine Straßenlaterne und ein Verkehrsschild wurden beim Verkehrsunfall beschädigt. Am PKW Ford entstand Totalschaden. Die Fahrzeugführerin und zwei weitere Mitfahrerinnen im Alter von 15 und 22 Jahren wurden leicht verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Einbrecher suchen Schulen auf

Zeven. Unbekannte Täter brachen am Sonntagabend gleich in mehrere Schulen im Zevener Stadtgebiet ein. In der Oberschule im Lühnenfeld hatten die Einbrecher zunächst eine rückwärtige Tür aufgehebelt, um ins Gebäude zu gelangen. Hier ließen sie mehrere Laptops und drei Beamer mitgehen. Im Schulgebäude von Gosekampgrundschule und Förderschule in der Scheeßeler Straße, drangen die Täter gewaltsam durch eine Tür in den Trakt der Förderschule ein. Hier hebelten sie auch noch zwei weitere Türen auf. Als sie die Alarmanlage auslösten, flüchteten sie. In der Grundschule Klostergang versuchten die Täter eine Eingangstür zum Hauptgebäude aufzubrechen, dies gelang ihnen jedoch nicht. Bei der weiteren Tatausführung wurden sie gestört und flüchteten. Die Tatzeit für die Schuleinbrüche kann von den Ermittlern der Polizei auf die Zeit am Sonntagabend zwischen 16.00 Uhr und 19.00 Uhr eingegrenzt werden. Verdächtig sind zwei männliche Personen im Alter von 20 - 30 Jahren, die bei der Tatausführung an der Klostergangschule gesehen wurden. Zeugen werden gebeten, verdächtige Beobachtungen im Bereich der Zevener Schulen mitzuteilen. Hinweise nimmt die Polizei in Zeven unter der Rufnummer 04281/93060 entgegen

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Thomas Teuber
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: