Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg
Keine Meldung von Polizeiinspektion Harburg mehr verpassen.

30.01.2020 – 11:37

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Angriff auf Polizeibeamte ++ Neu Wulmstorf - Diebe gingen leer aus ++ Tostedt - Einbrecher wurden gestört ++ Hanstedt - Fahrverbot für Fahranfänger ++ Winsen - Radfahrer übersehen

Buchholz (ots)

Angriff auf Polizeibeamte

Zwei 23 und 24 Jahre alte Männer haben am Mittwochnachmittag (29.01.2020) im Rahmen einer Verkehrskontrolle die einschreitenden Beamten angegriffen und dabei eine Beamtin leicht verletzt. Gegen 17:25 Uhr war den Polizisten einen PKW, bei dem die Rücklichter defekt waren, auf der Bremer Straße aufgefallen. Das Fahrzeug stoppte vor einem Wohnhaus. Die Beamten hielten dahinter an und sprachen den 24-jährigen Fahrzeugführer auf die defekte Beleuchtung an.

Sofort begannen die beiden Männer damit, lautstark auf die Beamten einzureden. Sie verweigerten, sich auszuweisen. Der 23-jährige Beifahrer äußerte, dass Frauen ihm nichts zu sagen hätten. Anschließend schubste er die Beamtin mit einem Stoß gegen die Schulter zurück. Auch der Fahrer ging immer wieder drohend auf die Beamten zu. Daraufhin setzte ein Beamter Pfefferspray ein. Die beiden Männer liefen in das Wohnhaus. Die Polizisten konnten das Zuschlagen der Tür verhindern, indem sie einen Schuh dazwischen hielten.

Einer der Männer nahm einen Wandspiegel und schlug diesen von innen gegen die Tür. Anschließend versuchte er, mit einem großen Splitter in Richtung der Beamten zu schlagen. Die Polizisten zogen sich von der Tür zurück. Die Männer liefen in das Obergeschoss des Hauses und begannen anschließend, die Beamten durch ein offenes Fenster lautstark zu beschimpfen. Als weitere Polizeibeamte eintrafen, gelang es, die beiden Männer dazu zu bewegen, sich wieder vor das Haus zu begeben. Von beiden wurden die Personalien festgestellt.

Bei dem 24-jährigen Fahrer zeigte ein Drogenvortest eine Beeinflussung durch Amphetamine an. Daraufhin wurde er mit zur Dienststelle genommen, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde er wieder entlassen.

Gegen beide Männer wurde ein Strafverfahren wegen tätlichen Angriffs auf Polizeivollzugsbeamte eingeleitet. Der 24-Jährige muss sich zusätzlich wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

Neu Wulmstorf - Diebe gingen leer aus

In der Nacht zu Mittwoch, in der Zeit zwischen 21:30 Uhr und 5:00 Uhr, waren die Diebe auf dem Gelände eines Autohauses an der Straße am Moor unterwegs. Zunächst hatten die Täter das Tor zum Betriebsgelände aufgebrochen. Anschließend machten sie sich an den Schlössern einer Fahrzeughalle und mehrerer Lagercontainer zu schaffen. Beute machten die Diebe nach jetzigen Erkenntnissen nicht. Es blieb bei Sachschaden.

Tostedt - Einbrecher wurden gestört

Am Mittwoch, gegen 8:25 Uhr wurde ein Unbekannter dabei überrascht, als er versuchte, in ein Einfamilienhaus an der Ostdeutschen Straße einzubrechen. Der Täter machte sich gerade an der Hauseingangstür zu schaffen, als eine Bewohnerin hinzukam. Der Unbekannte flüchtete zu Fuß durch den Garten. Eine Fahndung blieb erfolglos.

Hanstedt - Fahrverbot für Fahranfänger

Am Dienstag waren Beamte der Verfügungseinheit in Hanstedt unterwegs. Vor dem Schulzentrum an der Buchholzer Straße führten sie in der Zeit zwischen 11:00 Uhr und 13:30 Uhr Geschwindigkeitskontrollen durch. Dort gilt Tempo 30 km/h.

Insgesamt sieben Verkehrsteilnehmer überschritten die Geschwindigkeit. Trauriger Spitzenreiter war ein 19-jähriger Fahranfänger, der mit 65 km/h gemessen wurde. Neben einem Bußgeld und einem einmonatigen Fahrverbot kommen auf den Mann auch eine Nachschulung und eine Verlängerung der Probezeit zu.

Winsen - Radfahrer übersehen

Auf der Schirwindter Straße kam es am Mittwoch, gegen 7:10 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Ein 67-jähriger Mann wollte mit seinem Fiat nach links in die Osttangente einbiegen. Dabei übersah er den von rechts kommenden 57-jährigen Radfahrer, der auf dem Radweg entlang der Osttangente in Richtung Norden unterwegs war. Nach dem Zusammenstoß stürzte der Radfahrer und verletzte sich leicht. Der Mann wurde in einem Rettungswagen versorgt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell