Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg

21.11.2019 – 10:48

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Einbrecher in die Flucht geschlagen +++ Hollenstedt - Einbrüche in Appel und Hollenstedt +++ Holm-Seppensen - Autoscheibe eingeschlagen +++ Winsen/Neu Wulmstorf - Betrunkene Autofahrer

Rosengarten/Seevetal (ots)

Einbrecher in die Flucht geschlagen

Als am Mittwoch um 17:45 Uhr zwei Männer im Metzendorfer Weg in Rosengarten gerade die Terrassentür eines Wohnhauses aufbrechen wollten, wurden sie dabei von dem 77-jährigen Bewohner überrascht und in die Flucht geschlagen. Die Täter flüchteten zunächst zu Fuß und stiegen dann in einen hellen Mittelklassewagen. Der Schaden an der Terrassentür beträgt etwa 800 EUR, klauen konnten die Einbrecher nichts.

Zwischen 09:30 Uhr und 18:00 Uhr hebelten Unbekannte im Seevetaler Fachenfelder Weg auch eine Terrassentür auf und entwendeten Schmuck. Der Schaden wird hier auf 1.000 EUR geschätzt.

Wer Hinweise zu dem hellen Mittelklassewagen geben oder sonst etwas zu den Einbrüchen sagen kann, kann die Polizei Buchholz unter 04181/2850 erreichen.

Hollenstedt - Einbrüche in Appel und Hollenstedt

Im Zeitraum zwischen 06:00 Uhr und 18:30 Uhr hebelten Einbrecher am Mittwoch die Eingangstür eines Ateliers in Appel auf. Aus den Räumlichkeiten wurden ein Fotoapparat und eine Armbanduhr entwendet. Im selben Zeitraum versuchen Täter in eine Doppelhaushälfte im Hofstedter Bogen in Hollenstedt einzubrechen, scheitern jedoch an der Terrassentür. Der Gesamtschaden beträgt mehrere hundert Euro.

Holm-Seppensen - Autoscheibe eingeschlagen

Eine Buchholzerin hatte Mittwoch um 9 Uhr ihren Mazda CX3 im Lohbergenweg geparkt. Innerhalb der nächsten 50 Minuten schlug jemand die Heckscheibe ein und klaute aus dem Kofferraum einen Rucksack. Möglicherweise könnte ein blauer Kastenwagen mit HH-Kennzeichen etwas damit zu tun haben. Der Schaden dürfte um die 800 EUR betragen.

Zeugen werden gebeten, sich unter 04181/2850 bei der Polizei zu melden.

Winsen/Neu Wulmstorf - Betrunkene Autofahrer

Um 20:30 Uhr wurde ein französischer Transporter am Mittwoch durch die Winsener Polizei in der Hansestraße kontrolliert. Bei der Kontrolle fiel den Beamten die Alkoholisierung des Fahrers auf, er pustete 1,48 Promille. Durch einen Arzt wurde eine Blutprobe entnommen. Derzeit überprüft die Polizei noch, ob der Mann überhaupt einen Führerschein besitzt, denn den hatte er nicht dabei. Eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr ist ihm bereits jetzt sicher.

Mit 1,02 Promille war dann kurz nach Mitternacht ein 22-Jähriger aus Buxtehude in Neu Wulmstorf in einem Mercedes unterwegs. Er fiel den Polizisten der Seevetaler Polizei auf und muss in dem Bußgeldverfahren nun neben einer Geldbuße von 500 EUR auch mit einem Fahrverbot rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Meier
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104
Mobil: 0 160 / 972 710 15
Fax: 0 41 81 / 285 - 105
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg