Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Harburg mehr verpassen.

30.06.2019 – 12:14

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Wochenendmeldung der Polizeiinspektion Harburg für den Zeitraum Freitag, 28.06.2019, 12:00 Uhr bis Sonntag, 30.06.2019, 12:00 Uhr

Landkreis Harburg (ots)

Buchholz - Betrunken und ohne Fahrerlaubnis

Am Samstag, 29.06.2019, gegen 20:00 Uhr wird ein 68 Jahre alter Pkw-Fahrer durch Beamte der Polizei Buchholz in Holm-Seppensen kontrolliert. Während der Kontrolle ergibt sich, dass der Mann keine Fahrerlaubnis besitzt und zudem alkoholisiert ist. Es wird eine Atemalkoholkonzentration von 1,53 Promille festgestellt. Nach der Blutentnahme durch einen Arzt erwartet den Mann nun ein Ermittlungsverfahren.

Buchholz - Gestürzter Radfahrer schwer verletzt

Am Samstag, 29.06.2019, gegen 20:55 Uhr melden Zeugen der Polizei, dass in Holm-Seppensen in Höhe des dortigen Rewe-Marktes ein Fahrradfahrer gestürzt und nicht ansprechbar sei. Bei Eintreffen der Polizei und eines RTW am Unfallort wird der gestürzte 50-jährige Mann durch Ersthelfer versorgt. Nach Angaben der Zeugen vor Ort ist der Mann mit seinem Rad in Richtung Holm unterwegs gewesen als er unvermittelt und ohne Fremdeinwirkung mit dem Rad stürzt und mit dem Kopf ungebremst auf der Straße aufschlägt. Aufgrund einer vermuteten schweren Schädel-Hirnverletzung wird der Radfahrer sofort ins Krankenhaus transportiert, von wo die Verlegung in das Neurologische Zentrum in Hamburg veranlasst wird. Der Zustand des Mannes wird als kritisch beschrieben.

BAB A7 - Baumunfall auf der Autobahn

Das ist nicht möglich? Doch, das ist es leider. So geschehen am vergangenen Samstag auf der A7. Ein 81-jähriger Pkw-Fahrer aus Minden/Westfahlen war mit seiner Frau auf dem Weg an die Ostsee. Auf dem Weg dahin wollte er auf einem Parkplatz an der A7 in Höhe Garlstorf eine Pause einlegen. Nach eigenen Angaben habe er die Ausfahrt zu spät gesehen und sei dadurch von der Fahrbahn abgekommen. Er geriet mit seinem Pkw auf die dortige rechtsseitige Schutzplanke, die nun als "Sprungschanze" diente. Der Pkw hob ab und flog gegen einen Baum, der sich auf dem Parkplatz befand. Der Pkw-Fahrer und seine Frau wurden zum Teil schwer verletzt und mussten in umliegende Krankenhäuser verbracht werden.

Seevetal / Meckelfeld - Fahren unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis

In dem Appenstedter Weg in Meckelfeld kontrollierte die Polizei am Freitagabend gegen 22:30 Uhr einen Pkw mit einem 36- jährigen männlichen Fahrzeugführer. Ein Drogentest reagierte positiv, sodass eine Blutprobe entnommen wurde. Des Weiteren stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis war. Die entsprechenden Strafverfahren wurden eingeleitet.

Seevetal / Emmelndorf - 14- jähriger Fahrradfahrer leicht verletzt

In Emmelndorf kam es in der Straße "Natenbergweg" am Freitagmittag gegen 13:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem 14- jährigen Fahrradfahrer. Hierbei übersah der 14- Jährige ein kreuzendes Taxi und es kam zu einem Zusammenstoß. Der Fahrradfahrer, der keinen Fahrradhelm trug, kam glücklicherweise mit leichten Kratzern davon. An dieser Stelle sei noch einmal darauf hingewiesen, dass Fahrradhelme erhebliche Verletzungen verhindern können.

Marschacht - Trunkenheitsfahrt mit Kleinkraftrad

Am Freitag, gegen 21:15 Uhr, kontrollierten Beamte in Marschacht einen 35jährigen Fahrer eines Kleinkraftrades, der zunächst versuchte sich der Kontrolle durch Flucht zu entziehen. Im Rahmen der Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch beim 35jährigen festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,38 Promille und des Weiteren bestand kein gültiger Versicherungsschutz für das geführte Kleinkraftrad. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Eyendorf - Trunkenheitsfahrt mit Kleintransporter

Am Sonntag, gegen 00:30 Uhr, wurde ein 38jähriger Fahrer eines Kleintransporters im Bereich Eyendorf kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch beim 38jährigen festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,30 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und ein Strafverfahren eingeleitet. Da der Fahrzeugführer keinen Wohnsitz im Bundesgebiet hat wurde der Führerschein zur Eintragung eines Fahrverbotes beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:
KHK Uwe Dudei
Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle

Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Beliebte Storys
Beliebte Storys
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg