Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Buchholz 1. Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte nach Trunkenheitsfahrt ++ Winsen 2. Einbrecher auf frischer Tat gestellt ++ Neu Wulmstorf 3. E-Bikes und Akkus im Wert von ca. 60.000 Euro entwendet

LK Harburg (ots) - Buchholz - Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte

Bei einer Routinekontrolle eines Verkehrsteilnehmers aufgrund des Verdachts, dass dieser unter Alkoholeinfluss Pkw fährt, kommt es zu mehreren gezielten Angriffen des Fahrers auf die eingesetzten Beamten. Der kontrollierte 30 jährige Fahrzeugführer ist deutlich alkoholisiert und verweigert am Einsatzort den zur Überprüfung notwendigen Atemalkoholtest. Daher soll bei der Polizei in Buchholz eine Blutentnahme durch einen Arzt vorgenommen werden. Kurz vor dem Transport zur Dienststelle greift der Fahrzeugführer die Beamten an und gibt einem Beamten eine Kopfnuss. Es kommt zur Auseinandersetzung, bei der die Beamten mehrfach erheblich getreten werde. Vor dem Polizeigebäude kommt es zu einer erneuten Auseinandersetzung, wobei ein Beamter eine erneute gezielte Kopfnuss erleidet und benommen zu Boden fällt. Er ist im Anschluß nicht mehr dienstfähig. Gegen den Fahrzeugführer werden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Buchholz - Zwei verletzte Kinder nach rücksichtslosem Überholvorgang in der Innenstadt

Am Samstagabend befährt eine Familie mit deren Pkw die Schützenstraße in Buchholz. Kurz vor der Kreuzung zur Hamburger Straße blinkt der Vater links, um auf die Linksabbiegerspur Richtung Hamburger Straße zu wechseln. Der dahinter fahrende 19 jährige junge Mann erkennt das nicht und überholt die Familie verkehrswidrig. Durch den seitlichen Zusammenstoß werden die beiden im Auto sitzenden 9 und 10 Jahre alten Kinder im Bereich der Oberkörper verletzt und müssen zur weiteren Untersuchung in das Krankenhaus Buchholz gebracht werden. Aufgrund des Verdachts der Betäubungsmittelbeeinflussung wird dem Unfallverursacher eine Blutprobe entnommen. Es werden mehrer Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Tostedt - Festnahme nach Beziehungsstreit

Bei einem nächtlichen Streit zwischen Ex-Partnern kommt es zu erheblichen körperlichen Angriffen gegen das 29 jährige weibliche Opfer. Die Frau wird mehrfach ins Gesicht geschlagen und ihr wird am Boden liegend gegen den Kopf getreten. Der 30 jährige Schläger wird über Nacht in eine Zelle gesperrt, um das Opfer vor weiteren Übergriffen zu schützen und weil er zuvor mehrere Platzverweise missachtet hat.

Drage - Einbrecher auf frischer tat gestellt

Gegen 05:30 Uhr, am frühen Sonntagmorgen, bemerkt die Inhaberin eines Cafes in der Hundener Straße in Drage Geräusche aus einem Nebenraum der Gastronomie. Als sie Nachschau hält, steht sie plötzlich einem 33-jährigen Mann gegenüber, der sich gerade der Geldkassette des Cafes bemächtigt hat. Die Frau stellt sich dem Täter in den Weg und ruft ihre Angehörigen zu Hilfe. Diese überwältigen den Einbrecher und halten ihn bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten fest. Der alkoholisierte Täter wird am Tatort vorläufig festgenommen und anschließend in einer Zelle des Polizeikommissariats Winsen (Luhe) untergebracht. Neben dem zunächst erlangten Diebesgut muss der 33-Jährige auch eine Blutprobe abgeben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Einbruchdiebstahls.

Winsen - Vom eigenen Pkw überollt

Schwer verletzt wird der Fahrer eines Lieferdienstes am Freitag, gegen 18:00 Uhr, in der Winsener Deichstraße, als er seinen VW UP in einer abschüssigen Einfahrt abstellt und dabei vergißt, die Handbremse anzuziehen. Als der Mann bemerkt, dass sich sein Pkw in Bewegung setzt, versucht er den Wagen eigenhändig zu stoppen. Dies gelingt ihm jedoch nicht. Er gerät unter das Fahrzeug, wird von diesem überrollt und zieht sich einen Beinbruch zu. Aufgrund der Schwere der erlittenen Fraktur wird ein Rettungshubschrauber angefordert, welcher den Verletzten in eine Hamburger Klinik fliegt.

Buchholz - Beifahrerin erleidet schwere Verletzungen bei einem Unfall auf der A1

Am Freitagnachmittag kommt es auf der A1 in Richtung Hamburg zwischen der Anschlussstelle Rade und dem Buchholzer Dreieck zu einem Auffahrunfall, bei dem eine Person leicht und eine weitere Person schwer verletzt wird. Ein 49-jährige Fahrer eines Sattelzugs aus Portugal erkennt zu spät, dass der vor ihm fahrende PKW verkehrsbedingt abbremsen muss und fährt auf. Der 50-jährige Fahrer des Pkw aus dem Landkreis Harburg wird leicht verletzt, seine ebenfalls 50-jährige Beifahrerin wird schwer verletzt. Zur Bergung der Beifahrerin muss durch die Feuerwehr das Dach des Pkw abgetrennt werden. Aufgrund der Schwere der Verletzungen wird sie mittels Rettungshubschrauber in ein Hamburger Krankenhaus geflogen. Die Autobahn muss zwischenzeitlich voll gesperrt werden, der Verkehr staut sich auf bis zu 5 Kilometer an. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 8.000 Euro.

Hittfeld - Friedlicher Verlauf des Hittfelder Dorfestes

In der Zeit vom 14.09.-16.09.18 fand das 38. Hittfelder Dorffest statt. Aus polizeilicher Sicht nahm die Veranstaltung einen überwiegend ruhigen und friedlichen Verlauf. Bislang wurden drei Straftaten angezeigt. Bei diesen Straftaten handelt es sich um eine gefährliche Körperverletzung, eine Beleidigung und einem Verstoß gegen das Waffengesetz. Hierbei wurde von einem 16jährigen Hittfelder eine Schreckschusspistole im Hosenbund getragen. Um den friedlichen Verlauf zu sichern, mussten aber auch 21 Platzverweise gegen aggressive oder übermäßig betrunkene Personen ausgesprochen werden und eine Person musste vorübergehend in Polizeigewahrsam genommen werden. Dieser wollte einem ausgesprochenen Platzverweis nicht befolgen.

Seevetal - Knapp 2 Promille während der Heimfahrt

Am Samstag, gegen 04:00 Uhr, wird in Seevetal-Emmelndorf auf der Hittfelder Landstraße ein Ford Fiesta aus Ludwigslust kontrolliert. Bei der 37jährigen Fahrzeugführerin wird eine Promillewert von 1,98 festgestellt. Darauf folgen eine Blutprobenentnahme und die Beschlagnahme des Führerscheines.

Neu Wulmstorf - Führerschein weg

Am Samstagvormittag wird auf der Hauptstraße eine 40jährige, rumänische Staatsangehörige mit ihrem Pkw kontrolliert. Bei der Kontrolle wird festgestellt, dass die moldawische Fahrerlaubnis in Deutschland nicht mehr gültig ist, da die Frau hier bereits seit zwei Jahren ihren regelmäßigen Wohnsitz hat. Jetzt wird sie sich wegen 'Fahren ohne Fahrerlaubnis' verantworten müssen.

Neu Wulmstorf - Diebstahl mehrerer E-Bikes

Unbekannte Täter brechen in der Nacht von Samstag auf Sonntag durch eine Seitentür in ein Fahrradgeschäft ein. Es werden 15 E-Bikes und knapp 40 Akkus gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 60.000 Euro Schaden. Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei in Seevetal (04105-6200) gerne entgegen.

Rückfragen bitte an:
Thies, POK
Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle

Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: