Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Harburg mehr verpassen.

28.03.2017 – 11:38

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Fünfjährige durch Steinwurf verletzt ++ Halvesbostel/Holwede - Einbrecher gestört ++ Galstorf/BAB 7 - Nach Trunkenheitsfahrt in die Psychiatrie ++ Asendorf - Gegenverkehr übersehen

Winsen (ots)

Fünfjährige durch Steinwurf verletzt

Im Schwimmbad an der Bürgerweide ist am Sonntagnachmittag ein fünfjähriges Mädchen durch einen Steinwurf verletzt worden. Das Mädchen hielt sich mit seinem Vater im Erlebnisbecken auf, als es plötzlich von einem Stein am Kopf getroffen wurde. Das Mädchen erlitt eine Kopfplatzwunde. Die Verletzung musste im Krankenhaus ambulant versorgt werden.

Der Stein - Dekomaterial der Beckenumrandung - kam aus Richtung eines Whirlpools geflogen, in dem die Angestellten vier Jungen im Alter von 13 (3x) und 15 Jahren als Tatverdächtige ausmachen konnten. Ihre Personalien wurden festgestellt. Im Anschluss wurden die vier des Bades verwiesen. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Halvesbostel/Holwede - Einbrecher gestört

Am Montag, gegen 21:05 Uhr, drangen Diebe in ein Einfamilienhaus an der Hauptstraße ein, nachdem sie ein auf Kipp stehendes Fenster geöffnet hatten. Sie waren gerade dabei, das Schlafzimmer nach Beute zu durchsuchen, als sie von der Geschädigten überrascht wurden. Die Täter verließen fluchtartig das Haus, hatten allerdings schon 100 Euro Bargeld ergriffen.

Galstorf/BAB 7 - Nach Trunkenheitsfahrt in die Psychiatrie

Am Montag, gegen 23 Uhr, stoppten Beamte der Autobahnpolizei eine 23-jährige Frau, die mit ihrem PKW auf der A7 in Richtung Hannover unterwegs war. Die Frau machte bei der Kontrolle den Eindruck, unter Drogeneinfluss zu stehen. Ein Drogenvortest zeigte eine Beeinflussung durch Kokain, Cannabisprodukte und Amphetamine an. Die Frau wurde mit zur Dienststelle genommen. Gegen die Entnahme einer Blutprobe wehrte sie sich heftig, so das sie letztendlich von den Beamten fixiert werden musste, um die Probe entnehmen zu lassen. Auch mit der Beschlagnahme des Führerscheins zeigte sich nicht einverstanden. Aufgrund ihres Gebarens wurde die Frau nach Begutachtung durch den Arzt von einem Ordnungsbeamten des Landkreises zwangsweise in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Asendorf - Gegenverkehr übersehen

Auf der Schierhorner Straße kam es am Montag, gegen 8 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Ein 23-jähriger Mann wollte mit seinem Opel nach links in die Asendorfer Straße abbiegen. Hierbei übersah er den Ford Fiesta einer entgegen kommenden 22-jährigen Frau. Es kam zum Zusammenstoß. Die beiden Fahrer verletzten sich leicht. An den PKW entstand Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe wird auf rund 10.000 EUR geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell