Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Einbruch in Kfz Werkstatt ++ Landkreis - Tageswohnungseinbrüche ++ Tostedt - Mit PKW in Gebäude gefahren ++ Winsen - Schwelbrand in Küchenzeile

Seevetal/Fleestedt (ots) - Einbruch in Kfz Werkstatt

In der Zeit zwischen Sonntag, 1:00 Uhr und Montag, 8:00 Uhr sind Unbekannte in eine Kfz Werkstatt an der Bürgermeister-Reichel-Straße eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster auf und drangen so in das Gebäude ein. Im Büro brachen sie ein Wertgelass auf und entwendeten daraus Bargeld. Weiterhin stahlen sie ein Tablet PC sowie ein Diagnosegerät aus dem Werkstattbereich. Der Gesamtschaden beträgt mehrere tausend Euro. Hinweise zu verdächtigen Personen bitte an die Polizei Seevetal, Telefon 04105 6200.

Landkreis - Tageswohnungseinbrüche

Am Montag registrierte die Polizei vier Tageswohnungseinbrüche.

In Heidenau schlugen Täter in der Zeit zwischen 7:30 Uhr und 15:30 Uhr eine Scheibe an einem Einfamilienhaus an der Straße Avensermoor ein. Sie durchsuchten das Gebäude und erbeuteten Schmuck im Wert von rund 2000 EUR.

In Wohlesbostel traf es ein Einfamilienhaus in der Emmener Straße. Die Tatzeit lag hier zwischen 13:30 Uhr und 14:15 Uhr. Die Täter hebelten ein Fenster auf und entwendeten zwei Espressotassen.

In Dohren kamen die Diebe in der Zeit zwischen 8:30 Uhr und 17:00 Uhr in die Hollenstedter Straße und hebelten ein Fenster an einem Einfamilienhaus auf. Aus dem Gebäude entwendeten sie neben Schmuck auch mehrere Paar Schuhe.

In Königsmoor wurde in der Zeit zwischen 7:30 Uhr und 16:30 Uhr ein Fenster an einem Einfamilienhaus in der Straße Zum Sandstich aufgehebelt. Auch hier durchsuchten die Täter das Gebäude und richteten einen Schaden von rund 2000 EUR an.

Die Polizei prüft, ob die Einbrüche von einer Tätergruppe oder mehreren, die parallel arbeiteten, begangen wurden. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt der Zentrale Kriminaldienst unter der Telefonnummer 04181 2850 entgegen.

Tostedt - Mit PKW in Gebäude gefahren

Am Montag, gegen 10:55 Uhr, kam es in der Bahnhofstraße zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall. Ein 82-jähriger Mann wollte mit seinem Audi A4 neben der Fahrbahn einparken. Hierbei verwechselte er vermutlich Gas- und Bremspedal. Der Wagen beschleunigte plötzlich stark nach vorne, überfuhr den Gehweg und den Terrassenbereich eines Eiscafés und prallte schließlich in die Fassade des Gebäudes. Glücklicherweise war die Terrasse noch unbesetzt, so dass kein Unbeteiligter verletzt wurde. Die im Lokal anwesenden Personen kamen mit dem Schrecken davon.

Der Fahrer machte einen stark verwirrten Eindruck und kam zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Da zumindest der Verdacht besteht, dass der Mann den Unfall infolge körperlicher oder geistiger Mängel verursacht haben könnte, leiteten die Beamten ein Strafverfahren ein und stellten den Führerschein sicher.

Das Eiscafé wurde zunächst gesperrt. Inwieweit die Statik des Gebäudes beeinträchtigt ist, steht noch nicht fest. Die Schadenshöhe ist noch unklar.

Winsen - Schwelbrand in Küchenzeile

Am Montag, gegen 19:05 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr in den St.-Barbara-Weg gerufen. In einem Gebäude des Landkreises hatte eine Reinigungskraft starken Rauch bemerkt. Die Feuerwehr entdeckte einen Schwelbrand in einer Küchenzeile im Untergeschoss. Der Brand wurde gelöscht. Die Küche wurde durch die Hitzeentwicklung komplett beschädigt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung sind auch die beiden darüber liegenden Etagen zunächst unbenutzbar geworden.

Wie hoch der Gesamtschaden ist, steht noch nicht fest. Die Polizei hat das Gebäude beschlagnahmt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: