Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg

16.03.2016 – 14:22

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person

POL-WL: Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person
  • Bild-Infos
  • Download

BAB 1 / Dibbersen (ots)

Am Mittwochmorgen ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der A 1 zwischen Dibbersen und Hittfeld, bei dem ein 48-jähriger Pkw-Fahrer schwer verletzt wurde.

Die Ursache für diesen folgeschweren Unfall dürfte in der Unachtsamkeit eines Sattelzugfahrers zu suchen sein, der mit seinem Fahrzeug gegen 07:40 Uhr beinahe ungebremst in ein Stauende fuhr. Die Sattelzugmaschine prallte mit etwa 80 km/h auf das Heck eines stehenden VW Passat. Der in dem Auto sitzende Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Hamburger Klinik.

Der Fahrer des Sattelzuges erlitt einen Schock und musste am Unfallort medizinisch betreut werden. Warum er das Stauende nicht rechtzeitig bemerkte, ist bislang unklar. Womöglich war er während der Fahrt abgelenkt. Übermüdung dürfte zumindest nicht Grund für die Unachtsamkeit sein. Der Brummifahrer war erst 10 Minuten vorher im Bereich Hollenstedt gestartet.

Sowohl der Passat als auch die Sattelzugmaschine wurden bei dem Unfall so stark beschädigt, dass sie nicht mehr weiterfahren konnten. Abschlepper kümmerten sich um die Bergung der Fahrzeuge. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 35.000 Euro.

Der rechte Fahrstreifen in Richtung Hamburg blieb während der Rettungs- und Bergungsarbeiten gesperrt. Der Verkehr wurde über den linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeikommissar
Lars Nickelsen
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
Fax: 0 41 81 / 285 - 150
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell