Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg

25.01.2016 – 09:54

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Versuchter Einbruch in Wohnhaus ++ Fernsehgerät aus Gartenlaube gestohlen ++ Zeugenaufruf nach Verkehrsunfallflucht

Rosengarten/Ehestorf (ots)

Versuchter Einbruch in Wohnhaus

Am Sonntag kam es in der Zeit zwischen 17:00 Uhr und 21:30 Uhr zu einem Einbruchversuch in ein Wohnhaus an der Straße 'Rehwechsel'. Unbekannte hatten einen Rollladen hochgeschoben und zunächst vergeblich versucht das Fenster aufzuhebeln. Schließlich warfen die Täter die Scheibe mit Steinen ein. Aus bislang ungeklärten Gründen brachen die Täter dann jedoch ihr Tatvorhaben ab und flüchteten in unbekannte Richtung. Womöglich wurden sie bei ihrer Tat gestört.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Buchholz unter Tel. 04181/2850 entgegen.

+++

Seevetal/Maschen - Fernsehgerät aus Gartenlaube gestohlen

Im Zeitraum vom vergangenen Mittwochmittag bis Sonntagmittag brachen Unbekannte in eine Laube der Kleingartenkolonie an der Alten Bahnhofstraße nahe des Rangierbahnhofes ein. Die Täter brachen die Tür der Gartenlaube auf und entwendeten ein Fernsehgerät. Sie flüchteten mit ihrer Beute in unbekannte Richtung.

Die Polizei Seevetal bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 04105/6200.

+++

Rosengarten/Klecken - Zeugenaufruf nach Verkehrsunfallflucht

Am Sonntag ereignete sich zwischen 09:00 Uhr und 10:30 Uhr ein Verkehrsunfall auf dem Parkplatz der Volksbank an der Hittfelder Straße. Vermutlich fuhr ein Fahrzeug beim Rangieren auf dem Parkplatz gegen eine dortige Garage. An der Garagenwand entstand dadurch ein erheblicher Schaden. Anstatt die Polizei zu rufen oder sich in anderer Weise um die Schadensregulierung zu kümmern, fuhr der Verursacher mit seinem Fahrzeug davon.

Wer Hinweise zu dem Unfall, dem Verursacher oder dessen Fahrzeug geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Seevetal unter Tel. 04105/6200 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeikommissar
Lars Nickelsen
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
Fax: 0 41 81 / 285 - 150
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg