PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Harburg mehr verpassen.

10.04.2015 – 10:46

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Einbrecher gestört ++ Rosengarten/Nenndorf - Firmeneinbrüche ++ Seevetal/Meckelfeld - Bohreinbrecher blieben erfolglos

Rosengarten/Klecken (ots)

Einbrecher gestört

Heute (10.04.15), gegen 02.25 Uhr, wurde die Bewohnerin eines Einfamilienhauses an der Straße Am Rehmenfelde durch verdächtige Geräusche geweckt. Offenbar waren Diebe gerade dabei, ein Fenster aufzubrechen. Die Frau schaltete die Außenbeleuchtung ihres Hauses ein. Hierdurch aufgeschreckt, liefen die Täter davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb ohne Ergebnis.

Rosengarten/Nenndorf - Firmeneinbrüche

In der Nacht zu Donnerstag kam es in der Straße Ohepark zu zwei Einbrüchen. In einem Fall hebelten die Diebe das Fenster eines Handwerksbetriebes auf, konnten aber nicht in die Werkhalle eindringen, sodass es bei einem Versuch blieb.

Bei einem benachbarten Betrieb waren die Täter erfolgreich: Gegen 21.50 Uhr öffneten sie ein Fenster des Lagerraums und kletterten hinein. Hier konnten die Diebe drei Motorsägen, eine Heckenschere sowie ein Lasermessgerät an sich bringen. Der Gesamtschaden wird auf rund 4.500 Euro geschätzt.

Die Polizei geht von einem Tatzusammenhang aus. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen bitte an die Polizei Seevetal, Telefon 04105/6200.

Seevetal/Meckelfeld - Bohreinbrecher blieben erfolglos

Zweimal erfolglos blieben Einbrecher in der Nacht zu Donnerstag in den Straßen Bruchwiesen und Am Twielenberg. An beiden Einfamilienhäusern entdeckten die Bewohner am Donnerstag mehrere Bohrlöcher in Fenster- und Terrassentürrahmen. Offenbar hatten die Täter versucht, durch den Rahmen zu bohren, um dann den Griff mittels eines Metallhakens umzulegen. In beiden Fällen gelang es den Dieben jedoch nicht, die Fenster zu öffnen. Es blieb bei jeweils mehreren hundert Euro Sachschaden.

Hinweise bitte an den Zentralen Kriminaldienst, Telefon 04181/2850.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg