Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Brandermittlungen weitestgehend abgeschlossen ++ Hanstedt/Nindorf - Gaststätteneinbruch ++ Seevetal/Meckelfeld - Waschautomaten aufgebrochen ++ Jesteburg - Unfall nach Ausweichmanöver

Seevetal/Meckelfeld (ots) - Brandermittlungen weitestgehend abgeschlossen

Nach dem Brand einer Wohnung in einem Hochhaus am Sonntagmorgen (PM v. 03.08.14) sind die Brandermittlungen in der Wohnung am Montagabend abgeschlossen worden. Die Polizei schließt eine Fremdeinwirkung aus.

Als mögliche Brandursachen kommen demnach ein technischer Defekt oder aber eine fahrlässige Brandstiftung durch den später verstorbenen Bewohner in Frage.

Noch am Sonntag war ein Statiker vor Ort, um zu prüfen, inwieweit die Bausubstanz durch die Hitzeeinwirkung in Mitleidenschaft gezogen worden ist. Derzeit bleiben die Brandausbruchswohnung und die darüber liegende Wohnung unbewohnbar. Alle anderen Bewohner konnten mittlerweile wieder in ihre Räumlichkeiten zurückkehren.

Hanstedt/Nindorf - Gaststätteneinbruch

Erneut kam es in einer Gaststätte im Raum Salzhausen zu einem Einbruch. In der Nacht zu Montag, in der Zeit zwischen 23 und 06 Uhr, hebelten Diebe eine Hintertür zu einer Gaststätte an der Rotdornstraße auf und bahnten sich ihren Weg in den Gastraum. Dort montierten sie einen Geldsparkasten von der Wand und entwendeten ihn. Der Gesamtschaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen bitte an die Polizei Salzhausen, Telefon 04172/900580.

Seevetal/Meckelfeld - Waschautomaten aufgebrochen

In einem Mehrfamilienhaus an der Glüsinger Straße haben Unbekannte in der Nacht zu Montag drei Waschautomaten aufgebrochen, und daraus 20 Euro Münzgeld entwendet. Die Täter hatten ein Fenster aufgehebelt, um von außen in das Gebäude einzudringen. Der Gesamtschaden wird auf 200 Euro geschätzt.

Jesteburg - Unfall nach Ausweichmanöver

Am Montag, gegen 22.15 Uhr, kam es im Seevekamp zu einem Verkehrsunfall. Eine 74-jährige Frau war mit ihrem VW Touran unterwegs, als eine Katze die Fahrbahn querte. Die Frau wich aus und kollidierte mit einem am Fahrbahnrand abgestellten Traktor. Hierbei verletzte sich die Seniorin leicht. An ihrem Pkw entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 7.700 Euro. Die Katze blieb unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: