Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Autofahrer geschlagen ++ Tostedt - Wer touchierte den Audi? ++ Salzhausen - Beim Ausweichen in den Graben gerutscht - Polizei sucht Verursacher

Seevetal/Meckelfeld (ots) - Autofahrer geschlagen

Ein 53-jähriger Autofahrer ist am Sonntag von vier Unbekannten geschlagen worden. Der Mann war gegen 20.45 Uhr mit seinem Pkw in die Straße Am Felde gefahren. Auf der Fahrbahn liefen zwei Männer umher. Der Fahrer sprach sie im Vorbeifahren an und forderte sie auf, den Gehweg zu benutzen. Einer der Männer "bedankte" sich mit einem Tritt gegen den Wagen. Der 53-Jährige hielt an und stellte die Unbekannten zur Rede. Daraus entwickelte sich ein Handgemenge, an dem sich plötzlich auch zwei weitere Männer beteiligten, die aus einer Seitenstraße hinzugekommen waren.

Ein 56-jähriger Zeuge, der von einer Gaststättenterrasse aus das Treiben mitbekommen hatte, wollte schlichtend eingreifen. Er wurde von einem der Täter umgeschubst und fiel hin. Danach flüchteten die vier Schläger. Der Autofahrer erlitt eine Schwellung im Gesicht und ein paar Kratzer. Am Pkw stellten die Beamten eine Delle fest.

Bei den beiden Männern auf der Fahrbahn soll es sich um ca. 50 Jahre alte, alkoholisierte Personen mit südländischem Erscheinungsbild gehandelt haben. Einer der Männer schob ein Fahrrad mit sich. Die Männer, die sich noch in die Auseinandersetzung eingemischt hatten, können nicht näher beschrieben werden.

Hinweise nimmt die Polizei Seevetal unter der Telefonnummer 04105/6200 entgegen.

Tostedt - Wer touchierte den Audi?

Am 31.07., gegen 13.30 Uhr, parkte eine Tostedterin ihren silberfarbenen Audi A6 auf dem Parkplatz des Jawoll-Marktes in Tostedt an der Straße Zinnhütte. Als sie nach zehn Minuten zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie eine Beschädigung an dem linken hinteren Kotflügel fest.

Ein unbekannter Fahrzeugführer hatte den Schaden vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken verursacht und sich danach entfernt, anstatt sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Tostedt unter der Telefonnummer 04182/28000 entgegen.

Salzhausen - Beim Ausweichen in den Graben gerutscht - Polizei sucht Verursacher

Am Freitag, gegen 09.35 Uhr, kam es auf dem Verbindungsweg zwischen Schnede und Salzhausen, ca. zwei Kilometer hinter dem Ortsausgang, zu einem Verkehrsunfall. Ein 53-jähriger Mann war mit einem 26-Tonnen-Lkw in Richtung Schnede unterwegs, als ihm ein grüner Transporter mit einem gelben Minibagger auf der offenen Ladefläche entgegen kam. Dessen Fahrer machte auf der schmalen Fahrbahn nicht genug Platz, so dass der 53-Jährige mit seinem Lkw immer weiter nach rechts ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei geriet das Gespann in den Straßengraben. Der Verursacher setzte seine Fahrt in Richtung Salzhausen unbeirrt fort. Am Lkw entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro.

Hinweise zu dem Verursacher bitte an die Polizei Salzhausen, Telefon 04172/900580.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: