Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

LPI-EF: Wer kennt diesen Mann?

Erfurt (ots) - Der abgebildete Mann steht im Verdacht, letztes Jahr eine Körperverletzung begangen zu haben. ...

31.07.2014 – 11:22

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Alarm vertreibt Einbrecher ++ Winsen - Wer sah die Autoaufbrecher? ++ Hanstedt - Rentner bestohlen ++ Und weitere Meldungen

Seevetal/Maschen (ots)

Alarm vertreibt Einbrecher

Unbekannte sind am Mittwoch, in der Zeit zwischen Mitternacht und 01 Uhr, in ein Lager an der Straße Rübenkamp eingebrochen. Dazu beschädigten die Einbrecher zunächst mehrere Bewegungsmelder auf dem Gelände der Baufirma. Als die Täter dann die Nebeneingangstür einer Maschinenhalle aufhebelten, lösten sie die Alarmanlage aus. Die Diebe zogen es vor, sofort und ohne Beute zu flüchten. Es blieb bei einem Sachschaden von rund 2.000 Euro.

Winsen - Wer sah die Autoaufbrecher?

Am Mittwoch kam es auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes an der Schirwindter Straße zu einem Pkw-Aufbruch. Während der Hauptgeschäftszeit, zwischen 16.15 und 16.30 Uhr nutzten Unbekannte die 15 Minuten, um die Seitenscheibe eines Ford Fiesta aufzubrechen und eine Handtasche mitsamt Handy aus dem Wagen zu stehlen. Vermutlich hatten sie beobachtet, wie die Eigentümerin die Tasche lediglich unter den Beifahrersitz geschoben hatte, bevor sie in den Markt ging. Der Schaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht Zeugen, denen in der fraglichen Zeit Verdächtige auf dem stark frequentierten Parkplatz aufgefallen sind. Hinweise bitte an die Telefonnummer 04171/7960.

Hanstedt - Rentner bestohlen

Zwei Frauen verwickelten am Mittwoch, gegen 12 Uhr, einen 79-Jährigen in der Straße Am Ehrenmal in ein Gespräch und baten um Spenden für arme Kinder. Der Rentner gab zwei Euro, wofür sich die Frauen überschwänglich bedankten und den Mann umarmten.

Erst später bemerkte er, dass sie ihm dabei 170 Euro aus der Geldbörse gestohlen hatten. Die Frauen hatten ein südländisches Erscheinungsbild und wurden von einem blauen VW Passat, der mit zwei Männern besetzt war, abgeholt.

Hinweise bitte an die Polizei Salzhausen, Telefon 04172/900580.

Seevetal/Over - Zwei Pkw-Aufbrecher vorläufig festgenommen

Am Mittwoch, gegen 19.30 Uhr, bemerkte ein Zeuge auf dem Parkplatz an der Straße Herrendeich zwei Männer, die sich an seinem Pkw zu schaffen machten. Als die beiden den Mann erblickten, flüchteten sie mit Fahrrädern in Richtung Fliegenberg.

Aufgrund der genauen Personenbeschreibung konnte die Polizei im Rahmen der Fahndung beide Tatverdächtigen Am Ortsausgang Fliegenberg stellen und vorläufig festnehmen. Es handelt sich um zwei Männer im Alter von 30 und 34 Jahren aus dem Raum Winsen.

Beide werden derzeit erkennungsdienstlich behandelt. Die Polizei prüft, inwieweit sie auch für weitere Pkw-Aufbrüche in den letzten Wochen verantwortlich sind.

Seevetal/Hittfeld - Tageswohnungseinbruch

Ein auf Kipp stehendes Schlafzimmerfenster verhalf Dieben am Mittwoch zu einem schnellen Einstieg in ein Einfamilienhaus an der Straße Am Sportplatz. In der Zeit zwischen 10 und 15.30 Uhr drückten sie das Fenster aus den Angeln und durchsuchten das gesamte Haus. Dabei konnten sie Schmuck und Uhren erbeuten. Der Schaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt.

Wistedt - Lkw übersehen

Auf der Straße Wümme kam es am Mittwoch, gegen 21.50 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Eine 38-jährige Frau fuhr mit ihrem VW Polo aus einer Grundstücksauffahrt in die Straße ein und übersah dabei einen von links kommenden Lastzug. Dessen 33-jähriger Fahrer konnte dem Pkw nicht mehr ausweichen und fuhr mit der Zugmaschine in den Pkw. Die 38-Jährige wurde bei dem Aufprall leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 12.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung