Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Beleidigung und Körperverletzung als "Dankeschön" ++ Tostedt - Nach Körperverletzung in Gewahrsam genommen ++ Marxen - Pkw aufgebrochen und ausgeräumt

Harmstorf/Buchholz (ots) - Beleidigung und Körperverletzung als "Dankeschön"

Einen höchst unerfreulichen Einsatz hatten Beamte der Polizei Buchholz am Sonntagmorgen: Gegen 05.25 Uhr lief einer Streifenwagenbesatzung in Harmstorf ein Mann in einem Hulk-Kostüm vor das Auto. Wild gestikulierend versuchte er, vorbeifahrende Fahrzeuge zu stoppen. Die Beamten blockierten mit dem Streifenwagen den Verkehr, weil der Mann immer wieder vor vorbeifahrende Autos lief. Er schilderte den Polizisten in gebrochenem Englisch einen mutmaßlichen Messerangriff. Bei der weiteren Befragung stellte sich aber heraus, dass seine Geschichte frei erfunden war. Der 21-Jährige erreichte bei einem Alco-Test rund 2 Promille. Noch während die Beamten vor Ort seine Personalien überprüften, lief er erneut auf die Fahrbahn. Daraufhin nahmen ihn die Beamten in Schutzgewahrsam und brachten ihn zur Dienststelle nach Buchholz.

Schon auf der Fahrt im Streifenwagen beleidigte der 21-Jährige die beiden Kommissare auf übelste Art und Weise. Als er nach rund einer Stunde von seiner Mutter aus dem Gewahrsam abgeholt werden sollte, griff er einen Beamten bei der Entlassung aus der Zelle an. Er trat dem 24-jährigen Polizisten gegen den Oberschenkel und schlug ihm mit der Faust an den Kopf. Erst nachdem er für eine Weile fixiert worden war, beruhigte er sich wieder. Er verließ die Dienststelle in Begleitung seiner Mutter, nicht ohne die Beamten noch einmal pauschal zu beleidigen.

Gegen den 21-jährigen Hittfelder wurden Strafverfahren wegen Körperverletzung, Widerstandes gegen Vollzugsbeamte, Beleidigung und Vortäuschens einer Straftat eingeleitet.

Tostedt - Nach Körperverletzung in Gewahrsam genommen

In einer Gaststätte am Himmelsweg kam es am Sonntag zu einer Schlägerei zwischen zwei 21 und 25 Jahre alten Gästen. Als die Polizei gegen 20.20 Uhr erschien, um die beiden Streithähne zu trennen, wurde der Jüngere plötzlich den Beamten gegenüber aggressiv. Er beleidigte und bedrohte die Polizisten. Weil er überdies stark alkoholisiert war, nahmen ihn die Beamten in Gewahrsam. Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen Bedrohung und Beleidigung eingeleitet.

Da der 25-Jährige nach ersten Erkenntnissen die Schlägerei angefangen hatte, wurde auch gegen ihn ein Verfahren eingeleitet. Er durfte den Heimweg antreten. Der Hintergrund der Auseinandersetzung ist unbekannt.

Marxen - Pkw aufgebrochen und ausgeräumt

Am Sonntag, in der Zeit zwischen 00.30 und 12 Uhr, haben Unbekannte in der Straße Unter den Eichen einen VW Transporter Caravelle aufgebrochen. Die Täter montierten aus dem Fahrzeug alle Sitze, das Lenkrad sowie ein Radio-Navigationssystem aus. Wie die Diebe den Wagen öffneten, ist noch unklar. Für den Abtransport der Beute dürften sie ebenfalls einen Transporter oder Klein-Lkw benutzt haben. Der Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen bitte an die Polizei Seevetal, Telefon 04105/6200.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104
Mobil: 0 160 / 972 71 015
E-Mail: pressestelle (at) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: