Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MA: Wiesloch: 30-jährige Ulrike W. vermisst; Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbild; Pressemitteilung Nr. 4

Wiesloch (ots) - Mit einem Lichtbild fahndet die Polizei nach der 30-jährigen Ulrike W. Die Frau wird seit ...

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

POL-BO: Junge (12) aus Bochum vermisst - Zeugen gesucht!

Bochum (ots) - Seit dem gestrigen Donnerstag, 21. Februar, gegen 16.15 Uhr wird Szymon K. (12) aus Bochum ...

18.12.2018 – 10:07

Polizeiinspektion Celle

POL-CE: Vandalen sprengen Bücherschrank

  • Bild-Infos
  • Download

Winsen/A. (ots)

Unbekannte Täter sprengten am späten Montagabend eine ehemalige Telefonzelle auf dem Winsener Marktplatz in die Luft. Die gelbe Telefonzelle hatte als solche ausgedient und wurde als öffentlicher Bücherschrank genutzt. Ein Aufbewahrungsort also, der den Bürgerinnen und Bürgern zum Tausch oder Mitnahme von Büchern ohne jegliche Formalitäten zur Verfügung stand.

Eine Anwohnerin in der Poststraße hatte um 22:10 Uhr einen ohrenbetäubenden Knall gehört und sofort aus dem Fenster geschaut. Neben einer großen Qualmwolke habe sie zwei dunkel gekleidete Personen gesehen, die den Marktplatz verließen. Ob die allerdings für die Sprengung verantwortlich waren, lässt sich derzeit noch nicht sagen.

Bei der polizeilichen Tatortaufnahme zeigte sich dann die enorme Wirkung des verwendeten Sprengsatzes. Glassplitter und auch Teile der Telefonzelle befanden sich in einem Umkreis von 20 bis 30 Meter Entfernung. Da der Bücherschrank keine Wertgegenstände enthielt und auch keine darin zu erwarten waren, ging es den Tätern offenbar nur um die Zerstörung. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 2.000 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer (05146) 500090. Im Hinblick auf den kommenden Jahreswechsel mahnt die Polizei Celle zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Feuerwerkskörpern. Sehr wahrscheinlich war es in diesem Fall nur einem glücklichen Umstand zu verdanken, dass keine Personen, insbesondere der Täter, verletzt oder auch umliegende Gebäude beschädigt wurden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
Pressestelle
Thorsten Wallheinke
Telefon: 05141/277-251

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Celle
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Celle